Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 20 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Gesprächsreihe „OB vor Ort“ wird fortgesetzt

Diesmal mit dem Personal- und Organisationsamt zum Thema „Ausbildungs- und Studienplätze bei der Stadt Pforzheim“

OB Peter Boch

Oberbürgermeister Peter Boch setzt seine Gesprächsreihe „Oberbürgermeister vor Ort“ am Freitag, 20. Mai, zwischen 13.30 und 14.30 Uhr, am Leopoldplatz vor den Schmuckwelten fort. Dieses Mal lautet das Thema „Ausbildungs- und Studienplätze bei der Stadt Pforzheim“. Da während der Pandemie für die Verwaltung keine Möglichkeit bestand, auf Ausbildungsmessen für eine Ausbildung bei der Stadt zu werben, möchte der Oberbürgermeister nun gemeinsam mit dem Personal- und Organisationsamt gezielt mit Schülerinnen und Schülern ins Gespräch kommen. „Die Stadtverwaltung Pforzheim bietet jungen Menschen viele Ausbildungsmöglichkeiten und hat zahlreiche Duale Studiengänge im Angebot“, berichtet der Rathauschef. Verwaltungstypische Berufe seien das eine – die Stadt Pforzheim bilde aber auch handwerkliche und technische Berufe aus. Auch bestehe die Möglichkeit, in den verschiedensten Fachrichtungen dual studieren. „Als eine der größten Arbeitgeberinnen der Region bietet die Stadt Pforzheim jungen Menschen qualifizierte Ausbildungen und Studiengänge mit interessanten Aufgaben“, ist der Oberbürgermeister überzeugt. Das Ausbildungsteam des Personal- und Organisationsamtes stehe mit Rat und Tat zur Seite und kümmere sich übergreifend um einen reibungslosen Ablauf.

Bei dem Gesprächsformat „Oberbürgermeister vor Ort“ steht der direkte Dialog mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Fokus, um mit diesen über wechselnde aktuelle Themen in den Austausch zu kommen. Dafür besucht der Rathauschef in regelmäßigen Abständen verschiedene Orte im Stadtgebiet, begleitet jeweils von den zuständigen Spitzenkräften aus der Verwaltung. Für das neue Format wurde eigens ein Messestand angeschafft. Darauf abgebildet das Emblem „Bürgermeister vor Ort“ und ein Scherenschnitt, der die Silhouette Pforzheims darstellt – letzterer ist auch bekannt aus dem Pforzheimer Tourismusmarketing. Die öffentlichen Gespräche sollen den Austausch zwischen Bürgerschaft und Verwaltungsspitze stärken. Bereits zwei „OB vor Ort“-Veranstaltungen zu den Themen „Schloßberghöfe“ und „Ihr neues Spielzeitheft – überreicht durch OB Peter Boch“ fanden im April und Mai statt.

„Direkter Kontakt und persönliche Gespräche sind durch nichts zu ersetzen“, ist der Oberbürgermeister überzeugt. Da er ein großer Freund von Bürgernähe sei, möchte er von den Menschen vor Ort hören, welche Anliegen, welche Nöte sie haben und wo sie Handlungsbedarf sehen. Nur im Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern könne man Probleme aufgreifen und konkrete Lösungsansätze entwickeln, die auch bei den Menschen ankommen. Gleichzeitig diene das Format dazu, Fragen aus der Bürgerschaft schnell und unkompliziert zu beantworten.