Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100%2 °C
  • Kontrast

Fritz-Erler-Schule zu Gast in Pforzheims Partnerstadt Gernika

Bakea – Paz – Frieden

15 Schülerinnen und Schüler der Fritz-Erler-Schule Pforzheim waren in Begleitung ihrer Lehrkräften zu einem einwöchigen Austausch in Pforzheims Partnerstadt Gernika zu Gast.

Pforzheim wie auch Gernika wurden im spanischen Bürgerkrieg bzw. Zweiten Weltkrieg stark bombadiert, woraus eine Freundschaft und schließlich die Städtepartnerschaft erwuchs. Da beide Städte fast vollständig zerstört wurden, war Frieden das Leitthema des Austauschs. In einem Vortrag brachte der japanische Friedensaktivist Yuichiro Morishita den Schülerinnen und Schülern seine Auffassung zum Thema Frieden näher. Auf seiner Reise möchte Morishita am Beispiel der Zerstörung Hiroshimas und Nagasakis, bei der im Zweiten Weltkrieg über 210.000 Menschen starben und weitere Tausende verletzt wurden, in Erinnerung rufen, wie wichtig Frieden für die Menschheit ist. Sein Ziel: Über 200 Länder zu bereisen und den Menschen dort näher zu bringen, dass Weltfrieden nur existieren kann, wenn alle gemeinsam daran arbeiten. Am Ende des Vortrags riefen alle die Worte „Bakea“ und „Paz“, was auf jeweils Baskisch und Spanisch Frieden bedeutet.

Neben dem Fischermuseum in Bermeo und einem Besuch des alten Hafens standen eine Stadterkungung, das Baskische Museum sowie das Guggenheim-Museum in Bilbao auf dem Programm. Sportlich wurde es beim sogenannten Pelota Vasca, einer baskischen Ballsportart.