Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84%21 °C
  • Kontrast

Feuerwehr Pforzheim übergibt historische Chronik

Fotodokumentation des Architekten und Branddirektors Gustav Forschner zum 31. Badischen Feuerwehrtag 1933 in Pforzheim nun im Stadtarchiv

Uwe Ruhmann und Kommandant Sebastian Fischer von der Feuerwehr Pforzheim übergeben Dr. Klara Deecke und Dr. Patrick Sturm vom Stadtarchiv die Chronik des Branddirektors Forschner (v.l.) (Foto: Stadtarchiv)

Alle Dienststellen der Stadtverwaltung Pforzheim bieten ihre Unterlagen, wenn sie nicht mehr für die Bearbeitung der laufenden Dienstgeschäfte benötigt werden, dem Stadtarchiv zu Übernahme an. Historisch Bedeutsames oder aus rechtlichen Gründen Aufzubewahrendes wird von den Archivarinnen und Archivaren ausgewählt und im Stadtarchiv für die Nachwelt erhalten. In der Regel handelt es ich bei den angebotenen Unterlagen um unspektakulär aussehende Akten oder Dateien, ihr Wert liegt in den enthaltenen Informationen. Anders bei der nun dem Stadtarchiv übergebenen Feuerwehrchronik: ein prachtvoller großformatiger Band, aufwändig gestaltet, mit einer einzigartigen Fotodokumentation sowie weiteren eingebundenen Dokumenten und Plaketten. Feuerwehrkommandant Sebastian Fischer und Uwe Ruhmann, langjähriger und stadtgeschichtlich interessierter Mitarbeiter der Pforzheimer Feuerwehr, ließen es sich nicht nehmen, das einmalige Werk persönlich dem Stadtarchiv zur Archivierung übergeben.

Angelegt wurde die Chronik von Branddirektor Gustav Forschner (1880-1968) anlässlich des 31. Badischen Feuerwehrtags im August 1933 in Pforzheim, an dem zugleich das 75. Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Pforzheim begangen wurde. Neben einer Fotodokumentation der Feierlichkeiten in der Stadt finden sich darin auch Porträts der damaligen Abteilungsführer und sonstigen Führungskräfte der Feuerwehr sowie Fotografien von Gustav Forschner aus späteren Jahren. Zugleich enthält das Album aussagekräftige Bildquellen zur Zeitgeschichte des Jahres 1933. Der repräsentative Band überstand den Zweiten Weltkrieg und wurde vor ca. 20 Jahren wieder an die Feuerwehr Pforzheim übergeben. Nun wird er im Stadtarchiv fachgerecht verpackt, gelagert, erschlossen und benutzbar gemacht.