Zum Inhalte springen
  • Klarer Himmel5 °C
  • Kontrast

Erfolgreiche Messe mit zahlreichen konstruktiven Gesprächen geht für den WSP zu Ende

Expo Real 2021 - Messeauftritt der Stadt Pforzheim

Ein reger Austausch fand am gut besuchten Messestand des WSP statt. © WSP

Die Expo Real, die größte europäische Fachmesse für Immobilien und Investitionen, fand von Montag bis Mittwoch in München statt. Die Stadt Pforzheim, vertreten durch ihren Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP), blickt zufrieden auf die drei Messetage zurück.

„Die Expo Real hat sich in diesem Jahr sehr stark auf den deutschen Markt fokussiert, zumal die Beteiligung internationaler Aussteller sowie die Frequenz von Besuchergruppen aus dem Ausland überwiegend ausblieb. Vor diesem Hintergrund konnte der WSP aufschlussreiche Gespräche zu sehr konkreten Themen führen“, resümiert Oliver Reitz, Direktor des WSP.

Man sei erfreut über das hohe Interesse seitens der Investoren und Betreiber, auch trotz der Corona-Pandemie neue Projekte anzugehen und Standorte zu entwickeln, so Reitz weiter. Die nach wie vor hervorragenden Rahmenbedingungen auf dem Finanzmarkt begünstigen die Investitionsbereitschaft auch weiterhin, erklärt Reitz. Deutlich zu verspüren war für das WSP-Team, dass der Hotelmarkt wieder einen Aufwärtstrend erfährt und erneut insbesondere innerstädtische Standorte und Entwicklungen in den Fokus rücken.

Im Gespräch mit Vertretern weiterer großer Städte fanden sowohl das durch den WSP verfasste Ansiedlungskonzept als auch das Nahversorgungskonzept große Beachtung. Die fundierte Aufbereitung standortrelevanter Daten und die empirisch erarbeiteten Handlungsspielräume für zukünftige Entwicklungen am Standort Pforzheim wurden lobend hervorgehoben.

Weitere Inhalte der Gespräche waren Themen wie die innovative Parkraumbewirtschaftung von Gewerbegebieten, die flexible und modulare Gestaltung von Gewerbeflächen sowie die Realisierung von Handwerkerhöfen und Gewerbeparks.