Zum Inhalte springen
  • icon9 °C
    icon
    9 °Cmin: 8 °C
    max: 11 °C
    Niederschlag : 0 mm
    Bewölkung : 100 %
    Luftdruck : 1027 hPa
    Wind : 2 m/s aus Norden
    Stand : 14.04.2021 - 15:36
  • Kontrast

Emma-Jaeger-Bad bleibt kurzfristig geschlossen

Undichtigkeiten erfordern Reparaturen am Becken

Erster Bürgermeister Dirk Büscher (rechts) informiert sich bei Georg Busch (Betriebsbereichsleiter Bäderbetriebe EPVB, links) und Bernd Mellenthin (Werkleiter EPVB, Mitte) über den Schaden am Becken des Emma-Jaeger-Bades.

Am gestrigen Abend ist im Emma-Jaeger-Bad eine feuchte Stelle festgestellt worden, die sich am Beckenkopf befindet und zu einem Wasseraustritt im Keller führt. Angesichts der bereits bekannten baulichen Unzulänglichkeiten wurde das Bad daraufhin vorsorglich geschlossen, um Ursachen und mögliche Auswirkungen klären zu können. Der Beckenkopf bildet das obere Ende der Beckenwand, wo sich die Abflussrinne befindet.

Bei einem heutigen Termin vor Ort konnte ein Statiker von Weber-Ingenieure den ersten Anfangsverdacht bestätigen: Es handelt sich um eine Undichtigkeit im Beckenkopf, was zu einem Wasseraustritt an der Wandaußenseite führt. Dies hat nach einer Ersteinschätzung von Weber-Ingenieure allerdings keinerlei statische Auswirkungen auf die Gesamtkonstruktion. Daher wird nach jetzigem Stand nur eine vorübergehende Schließung des Bades notwendig sein. Nun müssen jedoch zunächst bauliche Maßnahmen ergriffen werden. Konkret bedeutet dies, dass die betroffene Stelle geöffnet werden muss. Erst dann kann das gesamte Schadensbild festgestellt und eine Aussage über den Umfang der Reparaturmaßnahmen und die Dauer der Schließzeit getroffen werden. „Nach einer ersten Inaugenscheinnahme gehen wir nicht von einem substanziellen Schaden aus. Möglicherweise wissen wir nächste Woche mehr“, so Erster Bürgermeister Dirk Büscher. Die Maßnahmen seien unverzüglich eingeleitet worden, durch das verlängerte Wochenende könne es jedoch zu Verzögerungen kommen.

Erster Bürgermeister Büscher dankt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Eigenbetriebs Pforzheimer Verkehrs- und Bäderbetriebe (EPVB) für ihre Umsicht: „Es ist absolut richtig, zum Wohle unserer Badegäste und unserer Angestellten keinerlei Risiken einzugehen.“ Deshalb sei eine Schließung die einzig vertretbare Entscheidung gewesen, wenngleich rückblickend keine akute Gefahr vorgelegen habe. „Wir bedauern die Unannehmlichkeiten, die für unsere Badegäste entstehen.“ Die Besucherinnen und Besucher bitte er nun, vorrangig die beiden Freibäder – Nagoldbad und Wartbergfreibad – zu nutzen oder auf das Hallenbad in Huchenfeld auszuweichen. Beide Freibäder verfügen ebenfalls über einen Kinderplanschbereich mit Sonnensegel. Mit den von der Schließung betroffenen Schulen und Vereinen nimmt der EPVB unmittelbar Kontakt auf, um sie zu informieren und Lösungsmöglichkeiten zu besprechen.

Zum Zeitpunkt der Schließung gegen 19 Uhr waren etwa 70 Badegäste anwesend.

Öffnungszeiten Stadtteilbad Huchenfeld:

Fronleichnam geschlossen

Ansonsten:

Montag

15 - 19 Uhr

 

Dienstag

15 - 21 Uhr

Ab 18 Uhr nur für Schwimmer*

Mittwoch

geschlossen

Donnerstag

15 - 20 Uhr

Ab 18 Uhr nur für Schwimmer*

Freitag

15 - 21 Uhr

Warmbadetag,
Wassergymnastik um 18 Uhr
Ab 19 Uhr nur für Schwimmer*

Samstag

8 - 13 Uhr

Familientag

Sonntag

8 - 13 Uhr

Familientag

Öffnungszeiten Nagold- und Wartbergfreibad

Die Freibäder sind täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Dort befinden sich im Kinderplanschbereich auch Sonnensegel.