Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 20 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Die ORNAMENTA präsentiert die ersten Sponsoren für das Kultur-Highlight 2024 im Nordschwarzwald

Die ORNAMENTA will Pforzheim und die gesamte Region Nordschwarzwald in einen Hotspot für zukunftsrelevante Fragen und Antworten verwandeln. Die Stadt Pforzheim stellt für das 100-tägige Kulturprogramm 2024 eine Grundfinanzierung von 1,9 Millionen Euro bereit – doch damit die ORNAMENTA Wirklichkeit werden kann, braucht es mehr als das Doppelte. Unternehmen, Kommunen und Organisationen sind aufgerufen, das Kultur-Highlight finanziell und ideell zu unterstützen. Nun präsentiert die ORNAMENTA ihre ersten vier Sponsoren.

Regionale Unternehmen bekennen sich zur Ornamenta
vlnr: S. Schüssler, A. Esslinger-Kiefer, Dr. C. Saalfrank, B. Hafner, S. El Raddaf, G. Leicht, Dr. P. Reisert
©Cem Hancioglu

Die Pforzheimer Zeitung, La Biosthétique, C. Hafner und Juwelier Leicht sind die ersten gewichtigen Partner, die als Sponsoren der ORNAMENTA dabei helfen, die Region rund um Pforzheim 2024 zu einem Ziel für Kulturinteressierte aus nah und fern zu machen. Bei einer Pressekonferenz am 27. Oktober 2022 präsentierte ORNAMENTA-Geschäftsführer Christian Saalfrank die Zusammenarbeit mit den vier Unternehmen, die allesamt in Pforzheim verankert sind und das geplante Kulturprogramm nicht nur finanziell, sondern auch inhaltlich bereichern werden.

Die ORNAMENTA, die in ihrer neuen Form erstmals 2024 und danach alle fünf Jahre in der Region stattfinden soll, begreift sich nicht als reine Kunstausstellung. Vielmehr geht es um ein kollaboratives Kulturprogramm für die gesamte Gesellschaft – vom Schmuckhandwerk bis hin zum Shisha-Duft. Die Sponsoren der ORNAMENTA sind daher wichtige Partner, von denen das Event seine Energie und Ausstrahlung gewinnt. Anstelle von reinem Product Placement sollen die Sponsoren ihre individuelle Perspektive in den künstlerischen Austausch einbringen können. Die ORNAMENTA beschäftigt sich mit dem, was den Nordschwarzwald ausmacht und geprägt hat. Regionale Unternehmen sind somit eine wichtige Ressource, die neben dem monetären Beitrag auch inhaltlichen Input leisten kann.

Gleichzeitig ist die finanzielle Beteiligung der Sponsoren ein unverzichtbarer Faktor, um die ORNAMENTA überhaupt Realität werden zu lassen. „Mit den Beiträgen der ersten vier Partner haben wir bereits rund ein Viertel der angepeilten Mindestsumme von 2,1 Millionen Euro verbindlich zugesagt bekommen", berichtet Geschäftsführer Christian Saalfrank.

Über deutlich mehr als das Doppelte dieses Betrages gibt es derzeit Verhandlungen mit weiteren potenziellen Partnern aus der Region. „Auf Grundlage dieser Gespräche sind wir sehr zuversichtlich, unser Ziel nicht nur zu erreichen, sondern deutlich darüber hinaus zu gelangen", so Saalfrank. „So könnte schon die erste Ausgabe der neuen ORNAMENTA mit einem starken Impuls unter Beweis stellen, wie mit einem innovativen Kulturprojekt eine ganze Region nachhaltig weiterentwickelt werden kann, sowohl als hochattraktiver Standort im nationalen wie internationalen Wettbewerb als auch als Identifikationskatalysator, um die vielfältige Bevölkerung zu begeistern und sich als Teil einer großartigen Region zu begreifen."

Damit die ORNAMENTA ein begeisterndes Kunstereignis werden kann, braucht es neben Ticketerlösen und öffentlichen Zuwendungen unbedingt Sponsoren und Spender. Unternehmen können die ORNAMENTA durch individuelle Kooperationen in fünf Sponsoringklassen unterstützen – vom Supporter-Status, der vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen attraktiv ist; über die Eventpartnerschaft oder den Status als Projektsponsor (Unterstützung eines konkreten Kunstwerks, Ausstellung, Location o.Ä.) oder Gemeindesponsor (Unterstützung und Mitgestaltung einer der fünf thematischen Bereiche der ORNAMENTA) bis hin zum Hauptsponsor.

 

Das sind die ersten vier Sponsoren der ORNAMENTA 2024:

Pforzheimer Zeitung –Medienpartner und Sponsor
Die Pforzheimer Zeitung ist die Nummer 1 für Nachrichten aus Pforzheim und der Region. Täglich erreicht die PZ mit der gedruckten Tageszeitung sowie den digitalen Kanälen mehr als 90.000 Menschen und agiert dadurch als Bindeglied für die Gesellschaft im Nordschwarzwald. Die Pforzheimer Zeitung unterstützt die ORNAMENTA 2024 als Medienpartner und Sponsor.

La Biosthétique – Gemeindesponsor
Paris und Pforzheim: Die beiden Firmensitze stehen prägend für die Brücke, die La Biosthétique spannt. Von der internationalen Modemetropole fließen Inspiration und Schöpfungspotenzial in die Vorzeigestadt mittelständischer Leistungsfähigkeit. La Biosthétique unterstützt die ORNAMENTA 2024 als Gemeindesponsor für die fiktive Themengemeinde „Solartal", die sich mit der Vielfalt der Kulturen beschäftigt und traditionelle Symbole und Rituale auf dem Prüfstand stellt.

C. Hafner – Gemeindesponsor
Das Pforzheimer Familienunternehmen, das heute in fünfter Generation von Birgitta Hafner und Dr. Philipp Reisert geführt wird, zählt zu den führenden Anbietern von Produkten und Dienstleistungen im Bereich der Edelmetalltechnologie. Kernkompetenz ist vor allen Dingen die Edelmetallscheidung, also das Recycling von Edelmetallabfällen. C. Hafner unterstützt die ORNAMENTA 2024 als Gemeindesponsor für die fiktive Themengemeinde „Schmutzige Ecke", in der Besucher:innen mit auf den ersten Blick unangenehmen Themen und Wahrheiten konfrontiert werden, um dann auf das Wertvolle zu stoßen.

Juwelier Leicht – Projektsponsor
Georg Leicht führt dieses Familienunternehmen, das vom Stammsitz in der Goldstadt Pforzheim aus mit seinen zehn Niederlassungen ein großes Angebot an Luxusuhren und exquisitem Schmuck bietet. Juwelier Leicht unterstützt die ORNAMENTA 2024 als Projektsponsor.