Zum Inhalte springen
  • Klarer Himmel13 °C
    Klarer Himmel
    13 °Cmin: 10 °C
    max: 15 °C
    Klarer HimmelNiederschlag : 0 mm
    Bewölkung : 0 %
    Luftdruck : 1019 hPa
    Wind : 1 m/s aus Süden
    Stand : 25.09.2021 - 00:38
  • Kontrast

Der Impfbus kommt vors Stadion am Brötzinger Tal

Impfen leicht gemacht

Symbolbild

Die Stadt Pforzheim setzt ihre Impfaktionen auch in der kommenden Woche fort: Am Mittwoch, 15. September, steht der Impfbus zwischen 14 Uhr und 19.30 Uhr in der Adolf-Richter-Straße vor dem Stadion am Brötzinger Tal, wo das Spiel des 1. CfR Pforzheim gegen den FC Nöttingen (Anpfiff um 18:30 Uhr) stattfinden wird. Geimpft wird ohne Termin mit dem Impfstoff Johnson&Johnson. Die Aktion richtet sich an Fußballfans, steht aber auch allen anderen Bürgerinnen und Bürgern offen. Der Impfbus steht außerhalb des Stadions, so dass der Zugang für Jeden und Jede gegeben ist.

Oberbürgermeister Peter Boch bittet in diesem Zusammenhang alle Bürgerinnen und Bürger, die sich noch nicht haben impfen lassen und bei denen auch keine medizinischen Gründe dagegen sprechen, dies nun nachzuholen. „Bis zum 30. September ist eine Impfung noch bei solchen Vor-Ort-Aktionen wie vor dem Stadion im Brötzinger Tal oder im Kreisimpfzentrum möglich, anschließend bei den niedergelassenen Ärzten. Wir dürfen jetzt beim Impfen nicht nachlassen.“ Je mehr Menschen noch von den bestehenden Angeboten Gebrauch machen würden, desto besser komme man gemeinsam durch den bevorstehenden Herbst. Eine Auswertung der Stadt Pforzheim zeigt zudem, dass sich die Zahl der Impfungen pro Tag mit ca. 400 im Vergleich zu Ende Juli fast verdoppelt hat. Besonders erfreulich: „Die Zahl der jungen Menschen, die sich impfen lassen, hat stark zugenommen“, so Oberbürgermeister Peter Boch. „Lag der Anteil der Unter-40-Jährigen im Zeitraum vom 12. Juli bis zum 9. August bei knapp 43 Prozent, ist er im Zeitraum vom 10. August bis 4. September auf 58 Prozent gestiegen.“ Dies sei eine sehr erfreuliche Entwicklung. So ist am 16. August beispielsweise eine neue Corona-Verordnung in Baden-Württemberg in Kraft getreten, am selben Tag hat die Ständige Impfkommission (Stiko) die Empfehlung ausgesprochen, auch 12-17-Jährige zu impfen.

Alle Impfstoffe jetzt ganztägig ohne Termin im Kreisimpfzentrum

Ab sofort werden alle Impfstoffe – das heißt sowohl die mRNA- Impfstoffe Biontech und Moderna als auch die Vektor-Impfstoffe Astrazeneca und Johnson&Johnson – während der gesamten Öffnungszeit des Kreisimpfzentrum Pforzheim verimpft. Damit möchte die Stadt Pforzheim das Impfangebot noch unkomplizierter gestalten. Das Impfzentrum hat weiterhin Montag bis Samstag zwischen 8.30 bis 11.45 Uhr und 12.45 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Hinweis: Das Impfzentrum schließt zum 30. September. Nach dem 30. September werden Impfungen daher nur noch durch die niedergelassenen Ärzte angeboten. Impflinge, die ihre Erstimpfung im Impfzentrum erhalten haben und deren Zweitimpftermin nach dem 30. September liegt, müssen sich für die Zweitimpfung bei einem niedergelassenen Arzt einen Impftermin geben lassen. Zum 30. September werden auch die Sonderimpfaktionen, Impfaktionen in Pflegeeinrichtungen sowie der Impfbus eingestellt, da es sich hierbei um „Außenstellen“ des Impfzentrums handelt.

Digitale Informationsveranstaltung zu Impfungen für 12- bis 17-Jährige

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration bietet zudem eine digitale Informationsveranstaltung zur Impfung von Kindern und Jugendlichen an. Diese findet am Dienstag, 14. September von 18:30 bis 20:00 Uhr statt. Ziel ist es, die Jugendlichen, ihre Eltern und auch Multiplikatoren sowie alle Interessierten gebündelt zu informieren und Fragen zu beantworten. Eine Teilnahme an der digitalen Veranstaltung ist ohne vorherige Anmeldung möglich. Der Zugangslink zur Zoom-Veranstaltung wird am Veranstaltungstag auf www.dranbleiben-bw.de veröffentlicht.