Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 18 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Amt für Umweltschutz und Standesamt künftig unter neuer Leitung

Armin Aydt und Nadine Pfaffeneder vom Gemeinderat gewählt

Armin Aydt und Nadine Pfaffeneder vom Gemeinderat gewaehlt

Zwei Ämter der Stadt Pforzheim stehen künftig unter neuer Leitung: In nichtöffentlicher Sitzung hat der Pforzheimer Gemeinderat Armin Aydt zum neuen Leiter des Amts für Umweltschutz und Nadine Pfaffeneder zur neuen Leiterin des Standesamts gewählt.

Armin Aydt wird damit im Amt für Umweltschutz die Nachfolge des langjährigen Amtsleiters Markus Haller antreten, der seinen aktiven Dienst zum 30. September beenden wird. Der 1962 in Pforzheim geborene Diplom-Verwaltungswirt (FH) trat nach Abitur am Kepler-Gymnasium und Grundwehrdienst 1982 bei der Stadt Pforzheim in den Vorbereitungsdienst für den gehobenen Verwaltungsdienst. Nach seinem Diplom 1986 an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Ludwigsburg schloss er 1992 ein Kontaktstudium Umweltschutz an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Kehl ab. Seit 1986 ist Armin Aydt Sachgebietsleiter im Amt für Umweltschutz, seit 1995 zudem Leiter der Abteilung Umweltrecht. Seit 1996 trägt Aydt als stellvertretender, zeitweise bereits auch kommissarischer Amtsleiter Verantwortung für alle umweltbehördlichen Vorgänge von übergeordneter Bedeutung.

Im Standesamt wird Nadine Pfaffeneder Nachfolgerin der jüngst in Ruhestand gegangenen Amtsleiterin Sibille Seemann. Die 1990 in Bietigheim-Bissingen geborene Pfaffeneder legte 2010 ebendort das Abitur ab und studierte im Anschluss Public Management an der Fachhochschule Ludwigsburg, das sie 2014 mit einem Bachelor of Arts abschloss. Bis 2018 war Nadine Pfaffeneder Fachbedienstete für das Finanzwesen bei der Stadt Knittlingen, seitdem trägt sie als Hauptamtsleiterin bei der Gemeinde Weissach Verantwortung für die Sachgebiete Personal, Ordnung, Bürgerdienste, Kinder & Jugend sowie Zentrale Dienste, darunter auch das Standesamt und die Digitalisierung.