Zum Inhalte springen
  • Klarer Himmel0 °C
  • Kontrast

100-Millionen-Projekt "Schlossberghöfe": erster Spatenstich im Herzen der Stadt steht vor der Tür

Baustelleneinrichtung und Bauzaun im Rathaushof ab 10. Januar

Broschüre Schlossberghöfe

Bild: Visualisierung Ten Brinke / Wittfoht Architekten

Mit Beginn des neuen Jahres steht die östliche Innenstadt von Pforzheim ganz im Zeichen ihrer städtebaulichen Entwicklung und eines großen Schrittes in die Zukunft. Die Stadt Pforzheim und Investor Ten Brinke werden beim 100-Millionen-Großprojekt „Schlossberghöfe“ am 20. Januar 2022 den ersten Spatenstich setzen und mit dem Neuen Technischen Rathaus den Grundstein für ein neues Stück Stadt im Herzen Pforzheims legen. Nach den Weihnachtsferien geht es los: Noch bevor der Spatenstich vor der Tür steht, wird bereits ab Montag, 10. Januar, im Bereich des Rathausparkplatzes die Baustelle eingerichtet und ein Bauzaun um das künftige Baustellenareal aufgestellt. Danach beginnen Probebohrungen und der Erdaushub.

Bereits einen Tag zuvor, am Sonntag, 9. Januar, werden die Einfahrt in den Rathaushof und die Durchfahrt aus der Tiefgarage abgesperrt. Entsprechende Hinweisschilder bringt der Parkhausbetreiber rechtzeitig an allen Kassen, Treppenhäusern, in den Privatgaragen und an der Ein- und Ausfahrt Rathaushof an. Im Rathaushof fallen damit während der Bauzeit 144 Stellplätze vorübergehend weg, die Tiefgarage ist über die beiden Zufahrten am Waisenhausplatz weiterhin erreichbar. Ebenso wird die Deimlingstraße befahrbar bleiben.

Bis das Neue Technische Rathaus bezugsfertig ist, rechnen Stadt und Investor mit einer Bauzeit von 2 Jahren bis Ende 2023. Im ersten Quartal 2024 wollen die städtischen Beschäftigten dann aus dem bisherigen Technischen Rathaus in ihr neues Domizil wechseln. Das Neue Technische Rathaus wird dann alle technischen Ämter unter einem gemeinsamen Dach beherbergen, der „Infopunkt Bauen“ soll zur zentralen Anlaufstelle rund um das Thema Bauen und Wohnen werden. Hinzu kommen eine Kita, ein Kulturraum, Gastronomie und Einzelhandel. Anstelle des bisherigen Technischen Rathauses an der Kreuzung von Deimling- und Östlicher Karl-Friedrich-Straße entsteht unmittelbar im Anschluss ein weiterer Neubau mit Wohnungen und Einzelhandel. In der neuen zweistöckigen Tiefgarage unter den beiden Gebäuden entstehen zudem 194 neue Stellplätze. Zwei weitere Wohnneubauten mit Einzelhandel im Erdgeschoss oberhalb der Östlichen Karl-Friedrich-Straße sollen ebenfalls ab Mitte 2024 folgen. Der Abschluss aller Baumaßnahmen ist zum Jahrensende 2026 geplant.

Das neue Quartier „Schlossberghöfe“ soll auf insgesamt rund 30.000 Quadratmetern den östlichen Teil der Pforzheimer Innenstadt neu beleben. Es entsteht ein neues Areal zum Leben, Arbeiten und Wohnen. Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomie, zwei Kitas, der neu gestaltete Rathaushof und eine attraktive Fußgängerzone warten darauf, von den Pforzheimerinnen und Pforzheimer entdeckt zu werden. So werden die „Schlossberghöfe“ aktiv zu einer weiterhin positiven Entwicklung der gesamten Pforzheimer Innenstadt beitragen: Offen, vielfältig und zukunftsorientiert. Alles Wichtige rund um das Projekt bietet ab 20. Januar die Webseite https://www.sbh-pforzheim.de.