Zum Inhalte springen
  • icon16 °C
    icon
    16 °Cmin: 16 °C
    max: 16 °C
    Niederschlag : 0 mm
    Bewölkung : 100 %
    Luftdruck : 1012 hPa
    Wind : 1 m/s aus Süden
    Stand : 26.07.2021 - 02:40
  • Kontrast

Stadtverwaltung und TenBrinke wollen Innenstadt-Ost beschleunigen – Das Ziel: Jetzt wird gebaut!

Anpassungen am Projektvertrag Innenstadt-Ost und Kritik daran

Symbolbild

Seit Abschluss des Projektvertrages haben die Stadt Pforzheim und der Projektentwickler TenBrinke beim Projekt Innenstadt-Ost eine Menge auf den Weg gebracht. Die ersten Kaufpreisraten wurden bezahlt, der Bebauungsplan erarbeitet und bekanntgemacht, die Leitungsumlegungen abgeschlossen und die Bauantragsunterlagen vorbereitet. Trotzdem kam es zu Verzögerungen – auch pandemiebedingt -, wodurch vertragliche Anpassungen notwendig wurden, die aktuell Teilen des politischen Raums Sorgen um das Gesamtprojekt bereiten. Tatsächlich aber bleibt auch in diesem Nachtragsvertrag TenBrinke verpflichtet, alle vier Gebäude zu bauen. Ein befürchtetes Rücktrittsrecht nach Erstellung des Gebäudes A (Verwaltungsgebäude) hat TenBrinke nicht. Ein Rücktrittsrecht gibt es nur bezüglich der Grundstücke C und D und nur dann, wenn es der Stadt wider Erwarten nicht gelingen sollte, das Gebäude von C&A zu kaufen. „Wir haben mit diesem ergänzenden Vertragsbaustein einen theoretischen Worst-Case geregelt. Das Ziel ist: Wir wollen jetzt beginnen zu bauen“, so die Projektleiterin Andrea Hermesmeier. TenBrinke habe in den Verhandlungen mehrfach betont, das Gesamtprojekt realisieren zu wollen, „die Sorge, dass TenBrinke nur das für sie lukrative Verwaltungsgebäude erstellt, ist unbegründet“, so Andrea Hermesmeier. Ziel dieses Nachtragsvertrages sei es deshalb auch nicht nur, dass der Investor TenBrinke im Boot bleibe. Mit dem Nachtragsvertrag wollen Ten Brinke und die Stadt vielmehr gemeinsam erreichen, dass mit dem Bau des Verwaltungsgebäudes schnellstmöglich begonnen werden kann.

 „Sowohl TenBrinke als auch die Stadt Pforzheim wollen auf dem Erreichten aufbauen und das Projekt schnell vorantreiben, betont auch Oberbürgermeister Peter Boch, „Wir sind in einem sehr guten Arbeitsfluss und das Projekt ist ein wichtiger Bestandteil hin zu einer guten städtebaulichen Entwicklung Pforzheims.“