Zum Inhalte springen
  • icon30 °C
    icon
    30 °Cmin: 28 °C
    max: 33 °C
    Niederschlag : 0 mm
    Bewölkung : 72 %
    Luftdruck : 1011 hPa
    Wind : 2 m/s aus Südosten
    Stand : 19.06.2021 - 18:36
  • Kontrast

Kelterstraße

Dauer: Juni bis Oktober 2021

In der Kelterstraße zwischen Viktoriabrücke/Martin-Niemöller-Straße und Grimmigweg finden ab Juni 2021 Baumaßnahmen des  Grünflächen- und Tiefbauamtes und der Stadtwerke Pforzheim statt.

Die Arbeiten beginnen am 14.06.2021. Die Stadt Pforzheim richtet Verkehrsführung bereits ab Samstag, 12. Juni, als Einbahnstraße stadtauswärts ein (Ost nach West). Die Umleitungsstrecken werden jeweils ausgeschildert. Den Auftakt der Arbeiten übernimmt das städtische Grünflächen- und Tiefbauamt (GTA) mit einer Sanierung der Stützmauer zwischen Ersinger Brücke und Viktoriabrücke, die in drei Schritten vorgesehen ist. Im gleichen Zeitraum erneuern die SWP zwischen Ersinger Straße und Grimmigweg sowohl im Fahrbahn- als auch im Gehwegbereich Gas- und Wasser- sowie Strom- und Telekommunikationsleitungen. In einem nächsten Schritt beginnt das GTA mit der Sanierung und dem Umbau des nördlichen Gehwegs entlang von Kelterplatz und -straße zwischen Ersinger und Martin-Niemöller-Straße, bei dem auch die Kreuzung Kelter-/Ersinger Straße/Ersinger Brücke und Teilbereiche des Knotens Kelter-/Martin-Niemöller-Straße barrierefrei ausgebaut und die Ampelsituation neu gestaltet werden: Unter anderem wird die Fußgängerampel bei der Kurzen Steig nach Westen in den Kreuzungsbereich Ersinger Straße integriert. Für die Ampeln sind ebenfalls Kabel- und Tiefbauarbeiten vorgesehen. Je nach Baufortschritt der Betonbauarbeiten an der Stützmauer verlegen die SWP im südlichen Gehweg zwischen Ersinger Brücke und Viktoriabrücke weitere Strom- und Telekommunikationsleitungen.

Zum Abschluss muss die Kelterstraße mit Beginn der Sommerferien in dem Abschnitt voll gesperrt werden, damit der Umbau der nördlichen und südlichen Gehwege sowie die Sanierung der Stützmauer vollendet und die neuen Geländer eingebaut werden können. Unmittelbar danach folgt in zwei Bauabschnitten die Sanierung der Asphaltdecke im gesamten Fahrbahnbereich.