Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 6 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Wohnungsbrand in einem Hochhaus

Um 18:18 Uhr wurde die Feuerwehr von der Integrierten Leitstelle Pforzheim-Enzkreis zu einem Wohnungsbrand in den Pforzheimer Stadtteil Haidach alarmiert. Gemeldet wurde ein Brand im 7. Obergeschoss eines Hochhauses, der Treppenraum wäre verraucht und es würden sich noch mehrere Personen oberhalb des Brandgeschosses aufhalten. Aufgrund der Meldung wurden mehrere Einheiten der Berufs- und freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes alarmiert.

Vor Ort stellte sich die Lage glücklicherweise nicht so dramatisch dar. Der Treppenraum war nicht verraucht und es gab auch keine gefährdeten Personen. Der Brand in einer Küche konnte von einem Trupp unter schwerem Atemschutz schnell gelöscht werden, weitere Trupps unterstützten beim Verlegen der Schläuche und bei der anschließenden Belüftung der Wohnung.

Es gab keine Verletzten, allerdings ist die Wohnung aufgrund des Rauchschadens vorläufig nicht bewohnbar. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe können noch keine Aussagen getroffen werden.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Pforzheim und die ehrenamtlichen Abteilungen Haidach, Eutingen, Brötzingen-Weststadt und Dillweißenstein mit insgesamt zehn Fahrzeugen und 39 Einsatzkräften. Die entblößte Hauptfeuerwache wurde von dienstfreien Feuerwehrbeamten und der freiwilligen Feuerwehr besetzt.