Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 26 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Spendenübergabe der G.+C. Hausch-Stiftung

Merle Mediamaus baut um - Erweiterung der LiteraCity

von links: Ines Neumann, Sieglinde Haug, Vorsitzende der G.+C. Hausch-Stiftung, Bürgermeister Frank Fillbrunn

Bereits 2018 wurde die LiteraCity für die Zielgruppe der 0-5jährigen in der Stadtbibliothek dank der Finanzierung durch die G.+C. Hausch-Stiftung realisiert. In dieser kleinen, einmaligen Inneneinrichtung in Form einer Stadt mit begehbaren Häuschen und einer Indoor-Wiese können seither Geschichten mit allen Sinnen erlebt werden. Die altersgerechten Medien eröffnen den Kindern eine eigene Erlebniswelt, in der sie ganz eigenständig erste Erfahrungen mit Medien sammeln können.

2020 ist Merle Mediamaus, das Maskottchen der Stadtbibliothek, entstanden und in die LiteraCity „eingezogen“. Die quirlige Maus hatte für Ihre Stadt weitere Visionen, die erneut mithilfe einer großzügigen Spende der G.+C. Hausch-Stiftung von über 7.000 Euro gestaltet werden konnten. „Wir freuen uns darüber, dass durch unsere Stiftungsmittel ein Projekt weiter ausgebaut wurde, das zur Leseförderung beiträgt und ein Strahlen in Kindergesichter zaubert“, so Sieglinde Haug, Stiftungsvorsitzende. Jetzt ist es auch den Allerkleinsten möglich, ihre Krabbelspaß Medien aus altersgerechten Häuschen auszusuchen, sich am Gartenzaun entlang zu hangeln und vielleicht sogar Merle Mediamaus Post zu bringen. Umgesetzt wurden die neuen Elemente von der Schreinerei Zimmermann GmbH & Co. KG aus Pforzheim unter der Aufsicht und Planung von Amtsleitung Ines Neumann mit dem Team der Kinderbibliothek.

Bürgermeister Frank Fillbrunn ist dankbar für die finanzielle Ünterstützung: „Wir schätzen das Engagement der Stiftung für unsere Stadtbibliothek sehr und sind begeistert von den schönen Arbeiten der Schreinerei in der Kinderbibliothek.“

Auch wenn derzeit das Spielen in der LiteraCity leider nicht möglich ist, so können dennoch in der kleinen „Stadt“ Medien gesucht und ausgeliehen werden. Merle Mediamaus freut sich auf alle neugierigen Kinder.