Zum Inhalt springen
  • Leichter Regen 10 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Sanierung des Steubenstegs kurz vor Abschluss

Rutschfeste Beschichtung der Vorlandbrücken auf Bitten der Bevölkerung

Steubensteg © Stadt Pforzheim, Caroline Höhn

Die Sanierung des Steubenstegs steht kurz vor ihrem Abschluss. Die Stadt Pforzheim lässt wie bereits auf der Hauptbrücke auch auf den Vorlandbrücken eine Beschichtung mit eingestreuten Gesteinskörnern auftragen. Damit nimmt das Grünflächen- und Tiefbauamt Hinweise und Bitten aus der Bevölkerung auf, die Rutschfestigkeit in diesen Bereichen zu erhöhen. Aufgrund der Witterung konnten die Arbeiten nicht wie geplant unmittelbar nach dem Einbau der Vorlandbrücken ausgeführt werden. Aufgrund der positiven Wetterprognosen für die nächste Woche können die Restarbeiten von Dienstag, 17., bis Samstag, 21. November, und somit noch vor dem Winter erledigt werden. In diesem Zeitraum muss die Brücke daher nochmals gesperrt werden. Der Fischersteg steht für den Fußverkehr wie gewohnt zur Verfügung.

Im Rahmen der Sanierung des Steubenstegs hat das Grünflächen- und Tiefbauamt seit August die Beschichtung der Lauffläche, die sich im Lauf der Zeit abgenutzt hatte und stellenweise Blasen aufwies. Daneben wurden Korrosionsschäden an den Stahlträgern und Betonschäden an der Brückenunterseite, den Pfeilern und den Widerlagern beseitigt und danach komplett überstrichen. Vorübergehend mussten die Fachleute dazu die Brückengeländer sowie die Vorlandbrücken ausbauen. Mit der frühzeitigen Sanierung verhindert die Stadt Pforzheim, dass ein Austausch von Stahlteilen erforderlich wird, der deutlich aufwändiger und teurer würde.

Der Steubensteg ist die kürzeste fußläufige Verbindung zwischen dem Quartier rund um die Kaiser-Friedrich-Straße und dem Messplatz. Der Steg stammt aus dem Jahr 1993, die letzte Sanierung fand im Jahr 2004 statt.