Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 15 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Kleinodien für das Schmuckmuseum

Schenkung von Werner Kaiser anlässlich seines 92. Geburtstags

Die Sammlung des Schmuckmuseums Pforzheim ist durch eine Schenkung von Werner Kaiser bereichert worden. Der Architekt nahm seinen 92. Geburtstag im Juli zum Anlass, dem Museum gleich mehrere Schmuckstücke zu überreichen. Diese ergänzen den Bestand an Fahrner-Schmuck sowie die historische Sammlung des Hauses. »Wir schätzen die Gaben des Jubilars sehr«, freut sich Museumsleiterin Cornelie Holzach. »Da Werner Kaiser unsere Sammlungsschwerpunkte gut kennt, weiß er, wo sinnvoll ergänzt werden kann. Dies hat er im Lauf der Jahre immer wieder auf großzügige Weise getan. Dafür danken wir ihm sehr.« Die lange Verbundenheit des Architekten mit dem Museum zeigt sich auch darin, dass er es schon zu Fritz Falks Zeiten immer wieder bedacht hat.