Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 20 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Mehrfamilienhaus in Brötzingen in Brand - zeitgleich Trafobrände in der Südstadt, in Huchenfeld und im Würmtal

Um 17:53 Uhr wurde die Feuerwehr Pforzheim zu einem Vollbrand der Fassade eines viergeschossigen Mehrfamilienhauses in der Theodor-Mohr-Straße alarmiert. Beim Eintreffen des Löschzugs nur fünf Minuten später brannte die Fassade des Gebäudes in voller Ausdehnung. Eine Rauchsäule war weithin sichtbar. Die Flammen brachten die Scheiben zum Platzen, so dass der Brand bereits in mehrere Wohnungen eingedrungen war. Noch vor dem Eintreffen der ersten Feuerwehrfahrzeuge warnte ein in der Gegend wohnhafter Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr die Anwohner und brachte einige Personen in Sicherheit.

Zwei Trupps suchten das Gebäude ab und leiteten die Brandbekämpfung im Innenangriff ein. Mit drei Löschrohren, darunter ein Rohr über die Drehleiter, wurde die Fassade von außen abgelöscht.

Im Anschluss waren umfangreiche Nachlöscharbeiten erforderlich. Die Wohnungen wurden gemeinsam mit den anwesenden Mietern kontrolliert. Sechs Wohnungen sind vorrübergehend unbewohnbar. Alle betroffenen Personen können die Nacht bei Freunden und Bekannten verbringen. Verletzt wurde niemand. Aus der Brandwohnung rettete die Feuerwehr eine Katze. Aus einer weiteren Wohnung verbrachte die Feuerwehr ein Terrarium mit einem Python ins Freie.

Im Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr die ehrenamtlichen Abteilungen Brötzungen-Weststadt und Büchenbronn mit 8 Fahrzeugen und rund 25 Einsatzkräften.

Um 19:30 Uhr rückten die auf der Hauptfeuerwache vorsorglich bereitgestellten Einsatzkräfte zu einem Trafobrand in den Schoferweg aus. Der Brand wurde unter Anwesenheit der Stadtwerke Pforzheim (SWP) mit Kohlenstoffdioxid-Löschern gelöscht. Im Einsatz waren neben der Berufsfeuerwehr die Abteilungen Brötzungen-Weststadt und Eutingen. Aufgrund dieses Brandes waren einige Straßen in der Pforzheimer Südstadt vorübergehend ohne Strom. In der Folge wurden um 20:00 Uhr und um 20:10 Uhr weitere Trafobrände in Huchenfeld und im Würmtal gemeldet. Die Folgen waren jeweils Stromausfälle für mehrere Straßen in beiden Bereichen. An beiden Einsatzstellen ließ die Rauchentwicklung jeweils schnell nach, Löscharbeiten waren durch die vor Ort geeilten Einsatzkräfte der Feuerwehr nicht erforderlich. Im Einsatz waren die Abteilungen Huchenfeld und Würm. Die Feuerwehr Pforzheim stand in engem Kontakt mit der Netzleitstelle SWP um im Bedarfsfall auch Ersatzmaßnahmen einleiten zu können.