Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 24 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Kunstkommission trifft sich

Erstes Kennenlernen: Am Mittwoch, 24. Juni, hat Kulturbürgermeisterin Sibylle Schüssler zu einem ersten Informationstreffen der dritten Kunstkommission eingeladen.

Treffen Kunstkommission
v.l.: Zur ersten Zusammenkunft der Kunstkommission trafen sich: Prof. Harald Klingelhöller, Dr. Ulrike Rein, Bettina Schönfelder, Claudia Baumbusch, Angelika Drescher, Kulturbürgermeisterin Sibylle Schüssler, Bernd Hennig und Peter W. Schmidt

Bei diesem Kennenlern-Termin gab Kulturamtsleiterin Angelika Drescher einen Rückblick auf die bisherige Geschichte der Kunstkommission und die Bedeutung von Kunst im öffentlichen Raum in der kriegszerstörten und wiederaufgebauten Pforzheimer Innenstadt. Danach führte die Kulturamtsleiterin die neuen Mitglieder der Kunstkommission in die Aufgaben der Kunstkommission als beratendes und empfehlendes Gremium für den Gemeinderat ein. Der informelle Austausch bot zudem die Möglichkeit der Begegnung und des Kennenlernens. Der dritten Kunstkommission gehören neben Kulturbürgermeisterin Sibylle Schüssler und Kulturamtsleiterin Angelika Drescher, die den Vorsitz führen, in der nächsten Legislaturperiode folgende Mitglieder an:

Dr. Ulrike Rein, Vorstandsmitglied aus dem Pforzheimer Kulturrat/Sektion Bildende Kunst;  Prof. Michael Throm von der Hochschule Pforzheim - Fachbereich Gestaltung;  Bettina Schönfelder, Kunstwissenschaftlerin;  Peter W. Schmidt,  Freier Architekt;  Prof. Bernd Hennig, Bildhauer;  Prof. Harald Klingelhöller, Bildhauer und Rektor der Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe.

Das Gremium verständigte sich darauf, im Herbst im Rahmen eines Stadtrundganges Kunstwerke und mögliche neue Standorte für Kunst im öffentlichen Raum in Pforzheim, sowie deren spezifische Situation und Alleinstellungsmerkmale gründlicher in den Blick zu nehmen. Für das kommende Jahr ist die Erarbeitung einer Grundkonzeption für den künftigen Umgang mit bestehender und neuer Kunst im öffentlichen Raum geplant.