Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 9 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Balkonbrand - Feuerwehr verhindert Übergriff der Flammen auf Wohnung

Gegen 07:35 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle ein Balkonbrand in der Holzgartenstraße gemeldet. Als der Löschzug der Berufsfeuerwehr sechs Minuten später an der Einsatzstelle eintraf, waren offene Flammen auf einem Balkon im 2. OG sichtbar. Das Feuer hatte bereits auf die Gebäudefassade übergegriffen. Bei Löschversuchen hatte sich ein Bewohner Brandverletzungen an den Unterarmen zugezogen.

Die Brandbekämpfung erfolgte mit einen Trupp unter Atemschutz im Innenangriff und über den Korb der DLK von außen. Da bereits eine Fensterscheibe geplatzt war, drohte eine Brandausdehnung auf die Wohnung. Diese konnte durch den schnellen Einsatz der Löschkräfte verhindert werden. Der verletzte Bewohner wurde über den Treppenraum nach unten geführt und dort dem Rettungsdienst übergeben.

Nach dem Ablöschen der Flammen, musste die Dämmung der Gebäudefassade aufwändig geöffnet, das Dach auf Glutnester überprüft werden. Die Wohnung blieb bewohnbar und konnte nach erfolgter Druckbelüftung an den Bewohner übergeben werden. Der Einsatz war gegen 09:30 Uhr beendet. Eingesetzt waren 18 Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Abteilung Dillweißenstein mit insgesamt 6 Fahrzeugen.