Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 7 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Stadt Pforzheim startet erfolgreich europapolitische Online-Veranstaltungsreihe

„Europa aktuell – heute aus der Sicht von Gunther Krichbaum“

Welche Bedeutung hat Europa für uns vor Ort? Und wie kann Europa Herausforderungen wie die Corona-Pandemie angehen? Bei der Online-Veranstaltung „Europa aktuell“ kamen anlässlich des Europatags Europaakteure und Interessierte aus Gesellschaft und Politik im digitalen Raum zusammen; mussten in diesem Jahr doch alle Veranstaltungen zur Europawoche abgesagt werden.

In seinem Impulsvortag berichtete Gunther Krichbaum (MdB) über die aktuelle Situation in Europa und über den bevorstehenden Vorsitz Deutschlands im Rat der Europäischen Union. „Europa ist und bleibt zu allererst ein Friedenprojekt“, sagte Krichbaum, der seit 2007 Vorsitzender des Ausschusses für die Angelegenheiten der Europäischen Union des Deutschen Bundestages ist.

Im Gespräch mit der Pforzheimer Europabeauftragten, Anna-Lena Beilschmidt, griff der Bundestagsabgeordnete zahlreiche Themen auf: die Zukunft der Europäischen Union, Klimawandel und Migration. Im Fokus standen jedoch die aktuelle Corona-Pandemie, damit eingehende Herausforderungen für die Europäische Union und die Frage: Wie können wir in dieser herausfordernden Zeit europäische Solidarität zeigen? Krichbaum betonte: „Städtepartnerschaften sind ein Trumpf für europäisches Zusammenleben. Gehen Sie auf Freunde zu, hier brauchen wir die direkten Kontakte“.

Anna-Lena Beilschmidt hatte die Online-Veranstaltungsreihe als Alternative zur jählichen Europawoche initiiert. „Ich freue mich über die gute Resonanz. Gerade in Zeiten, in denen Verschwörungstheorien und Fake News wieder zunehmen, möchten wir die Möglichkeit zum Gespräch und einen fundierten Austausch von Informationen bieten“.

Die europapoltische Online-Veranstaltungsreihe wird am 20. Mai fortgesetzt. Ab 19.30 Uhr spricht Evelyne Gebhardt, MdEP und Vorsitzende der Europa-Union Baden-Württemberg mit Anna-Lena Beilschmidt über ihre Europaarbeit und beantwortet Fragen. Anmeldungen sind ab sofort möglich: www.pforzheim.de/europawebinar.

Die Online-Veranstaltungsreihe „Europa Aktuell“ ist Teil der Europawoche 2020 und wird vom Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg finanziell unterstützt. Sie findet in Kooperation mit der überparteilichen Europa-Union statt.