Zum Inhalt springen
  • Leichter Regen 10 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Moderne Spielgeräte für das „Lange Gewann“

Spielplatz mit über 1100 Quadratmetern soll bis Ende Mai errichtet werden

BU vlnr: Andreas Ronge (Grünflächen- und Tiefbauamt), Andreas Vamvakopoulos, Martin Schenk, Tobias Burkhardt (alle Aichele Traumgärten), Simone Rothfuß (Bau- und Planungsdezernat)

Im Rahmen der Erschließung des Neubaugebiets „Lange Gewann“ errichtet die Stadt Pforzheim in der Max-Kassube-Straße einen Spielplatz.

Die Gesamtfläche von über 1100 Quadratmetern hält jeweils eigene Spielbereiche für Kleinkinder und ältere Kinder sowie Bereiche mit altersübergreifenden Spielangeboten bereit. Großzügig angelegte Bereiche mit Rasenflächen und Grünhügeln, die mit Weidensträuchern und Gräsern bepflanzt sind, laden zum freien Spiel ein. Acht Solitärbäume und etliche Großsträucher sorgen durch ihre abwechslungsreiche Höhenstruktur für eine ansprechende gärtnerische Gestaltung und dienen in Zukunft an sonnigen Tagen als Schattenspender.

Der Spielplatz zeichnet sich aus durch moderne, in Pforzheim bislang einmalige Spielgeräte: drehbare Klappsitze in Form von Blumen, eine Himmelsschaukel für besonders hohes Schaukeln für ältere Kinder, eine Hügellandschaft (sogenannte „Bubbles“) mit zwei schräg eingebauten Trampolinen. Ergänzt werden diese neuen Geräteformen durch klassische Spielgeräte: eine Spielkombination aus Rutsche und Kletterelementen sowie Sandspielgeräte für kleine und ältere Kinder. Als Besonderheit sticht unmittelbar das kindgerechte und einladende Farbkonzept ins Auge: freundliches Orange wird die Spielgeräte und die befestigten Spielhügel dominieren. Ergänzt werden die Spielgeräte durch moderne Sitzgelegenheiten aus Beton- und Sandsteinblöcken.

Der Zugang zum Spielplatz ist barrierefrei über zwei Eingänge möglich. Die Eingangsbereiche bestehen aus klassischem Betonpflaster, die Wegeverbindungen aus einer wassergebundenen Wegedecke.

Die Errichtung des Spielplatzes soll bis Ende Mai 2020 abgeschlossen sein. Die Baukosten betragen rund 150.000 Euro. Ausführendes Unternehmen ist Aichele Traumgärten aus Pforzheim.