Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 3 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Der A.K.T; in Pforzheim zeigt die Ausstellung "Meat the Future"

Die Zukunft unserer Ernährung

Wie werden wir uns in Zukunft ernähren? Liegen bald nur noch Bohnen, Reis und Algenburger auf unseren Tellern? Oder gar Insekten? Bis zum Jahr 2050 wird die Weltbevölkerung voraussichtlich auf neun Milliarden Menschen anwachsen. Mit den bisherigen Methoden der Fleischproduktion und dem aktuellen Konsumverhalten kann dieser Bedarf an tierischen Proteinen nicht gedeckt werden. Die Frage nach Alternativen ist daher dringender denn je. Ein Lösungsansatz ist die Herstellung von Fleisch im Labor, das sogenannte „In-vitro-Fleisch“ oder Zuchtfleisch.

Mit diesem Thema beschäftigt sich die Ausstellung „Meat the Future“, die vom Cube Design Museum und dem Next Nature Network konzipiert wurde und vom 13. Dezember bis 26. Januar 2020 im A.K.T; in Pforzheim gezeigt wird. Für die Ausstellung hat ein Team aus Köchen, Designern, Ingenieuren und Künstlern 30 Zuchtfleischgerichte entwickelt, die in Zukunft auf unseren Tellern liegen könnten. Weil sich Zuchtfleisch noch in der Entwicklung befindet, kann man die Gerichte zwar noch nicht essen. Sie können allerdings ein Ausgangspunkt sein, um über die Esskultur der Zukunft nachzudenken und zu diskutieren. Denn abgesehen davon, was technisch möglich ist oder sein wird, spielt die Form der Nahrungsmittel der Zukunft eine zentrale Rolle: „Das Thema Ernährung brennt angesichts der wachsenden Weltbevölkerung und der klimatischen Bedingungen unter den Nägeln. Ob wir unsere Essgewohnheiten wirklich ändern und etwa zukünftig In-Vitro-Fleisch oder Insekten essen werden, hängt auch davon ab, ob wir es überhaupt appetitlich finden und die Produkte ansprechend präsentiert werden“, so Janusz Czech, künstlerischer Leiter des A.K.T; „Die Ausstellung macht deutlich, dass Design einen wesentlichen Einfluss auf unsere Gesellschaft hat und unsere Zukunft aktiv mitgestaltet, weshalb wir uns sehr freuen, die Ausstellung im A.K.T; zeigen zu können“, so Czech weiter.

Ergänzt wird die Ausstellung durch weitere Positionen, die sich mit der Zukunft unserer Ernährung beschäftigen: „Devil´s Apron" etwa ist ein 2016 von Kåre Grundvåg & Trond Ansten gegründetes interdisziplinäres Kunstprojekt. Studierende der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Mannheim präsentieren in Kooperation mit dem Unternehmen Plumento Foods und dem Studierendenwerk Mannheim das Projekt „The Future of Food“, welches aus einer Social-Design-Kommunikationskampagne zur Förderung der Akzeptanz von INSECT BASED FOOD sowie der Entwicklung von Service-/Produktmarken im Bereich INSECT BASED FOOD besteht.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Donnerstag, 12. Dezember, um 19 Uhr im EMMA – Kreativzentrum Pforzheim stellt Ira van Eelen, Mitbegründerin von Kind Earth Tech, Vorsitzende der Invitromeat Foundation und Mitglied im Next Nature Network, den aktuellen Forschungsstand im Bereich In-Vitro-Fleisch vor. Im Anschluss daran diskutiert sie mit Prof. Axel Kolaschnik, Fakultät für Gestaltung der Hochschule Mannheim, und Dr. Daniel Mohr, Plumento Foods GmbH, über die Ernährung der Zukunft.

Daten zur Ausstellung

Datum: 13. Dezember 2019 bis 26. Januar 2020
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, 11 bis 19 Uhr, an Feiertagen geschlossen
Ort: A.K.T; Theaterstraße 21, 75175 Pforzheim
Telefon 07231 393750
info[at]akate.de
www.akate.de 

Eine Ausstellung von: Cube Design Museum und Next Nature Network
In Kooperation mit: Werner Wild Stiftung, Ornamenta Verein, agora42, EMMA – Kreativzentrum Pforzheim, Hochschule Pforzheim, Cafe Roland, Hochschule Mannheim, Plumento Foods GmbH, Parkhotel Pforzheim, BalPro Verband für Alternative Energiequellen, Hans im Glück und eppendorf.

Programm

The Future of Food

Projekte der Fakultät für Gestaltung, Hochschule Mannheim zum Thema INSECT BASED FOOD. Eine Kooperation des Studiengangs „Design – Future – Society“ der Hochschule Mannheim (Prof. Axel Kolaschnik), Dr. Daniel Mohr (Plumento Foods GmbH) und dem Studierendenwerk Mannheim
13.12.2019 - 26.01.2020 im A.K.T; 3.OG

Eat the future

Kreationen mit Insekten-Pasta
Gericht zur Ausstellung.
13.12.2019 bis 26.1.2020 im Parkhotel
Deimlingstr. 32 - 36, 75175 Pforzheim
Tischreservierung unter 07231 1610

Insektenburger

bei Hans im Glück ab 18.12.2019
Jörg-Ratgeb-Straße 15A, 75173 Pforzheim
Karl-Friedrich-Straße 12, 76133 Karlsruhe

Discours de la Méthode

„Natürlich Fleisch!? Konsum, Mensch, Zeit.“
mit Nils Stadje, Archäologe und Koch
am Donnerstag, 16.01.2020, 19 Uhr, Labor im A.K.T; 4.OG

Führungen

Donnerstag, 16.01.2020, 18 Uhr, mit Prof. Christine Lüdeke, im Anschluss Discours de la Méthode
Sonntag, 26.01.2020, 11 Uhr, mit Janusz Czech, künstlerischer Leiter A.K.T;
Treffpunkt: Café Roland im A.K.T; (EG). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Der A.K.T; ist ein Ort für gesellschaftliche Diskurse und ein interdisziplinäres Labor der Zukunft. Aktuelle Fragestellungen werden im A.K.T; aus dem Blickwinkel des Designs und der Kunst beleuchtet und die gesellschaftliche Relevanz von Kunst und Design sichtbar gemacht. Der A.K.T; im Treppenhausturm der ehemaligen Alfons-Kern-Schule in Pforzheim bietet dafür Raum auf mehreren Ebenen: Auf zwei Stockwerken finden regelmäßig Ausstellungen statt. Im obersten Geschoss erforschen Studierende des Masterstudiengangs Design & Future Making der Hochschule Pforzheim im MADLAB Zukunftsfragen, und im EG und 1.OG ist das Café Roland beheimatet.