Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 24 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

OB Peter Boch zieht Mitglieder des Beteiligungsbeirates – Demokratie stärken

Erste Sitzung noch in diesem Jahr

Die Vertreterinnen und Vertreter der Bürgerschaft für den Beteiligungsbeirat wurden am Mittwochnachmittag durch Los bestimmt. Oberbürgermeister Peter Boch hatte dabei zusammen mit Susanne Wacker, Geschäftsbereich KuI, die Aufgabe, je eine/n VertreterIn der in Vereinen/Initiativen Engagierten, eine/n VertreterIn der Menschen mit Migrationshintergrund, eine/n VertreterIn der Bürgerinnen und Bürger bis 30 Jahre und eine/n VertreterIn der Bürgerschaft zu ziehen: "Bürgerbeteiligung bedeutet die Möglichkeit, für Jede und Jeden aktiv auf die räumliche und gesellschaftliche Entwicklung der Stadt Einfluss zu nehmen. Wir haben dieses mal zudem ein Verfahren gewählt, bei dem die Bürgerschaft je hälftig mit Männern und Frauen besetzt sein wird".

Die Vertreterin und die Stellvertretung im Folgenden:

Vereine/Initiativen: Heike Kuppinger; Stellv.: Hansjürgen Remer
Menschen mit Migrationshintergrund: Oezcan Dikmen; Stellv.: Cristina Raus Guerreiro
Bürgerinnen und Bürger bis 30 Jahre: Alexander Krenz; Stellv.: Sandra Rixen
Bürgerschaft: Ramona Baumgärtner; Stellv.: Wolf- Dietmar Kühn

31 Pforzheimerinnen und Pforzheimer haben sich in den letzten Wochen um einen Sitz im Beteiligungsbeirat beworben. Vier Vertreter/innen und ihre Stellvertreter/innen wurden jetzt gezogen. „Ich freue mich über das Engagement der Bürgerinnen und Bürger, die sich in Ihrer Stadt einbringen wollen“, so Peter Boch.

Der Beteiligungsbeirat wird zu seiner ersten Sitzung im Dezember diesen Jahres zusammentreten. Er unterstützt dabei die Verwaltung, Bürgerbeteiligung zu konkreten Projekten auszugestalten. Dabei stehen unter anderem Ziel und Ausgestaltung einer Bürgerbeteiligung im Fokus sowie die Definition und Ansprache der Zielgruppen des Verfahrens. Bürgerbeteiligung und Bürgerengagement sind eng miteinander verknüpft. Damit spielt auch das Ehrenamt eine wichtige Rolle. Diese Rolle wurde im Sommer dieses Jahres durch den Gemeinderat noch gestärkt, da das Thema Ehrenamt nunmehr Bestandteil des Aufgabenkatalogs des Beteiligungsbeirates wird.

In den kommenden Wochen gilt es nunmehr, die Themen- und Projektvorschau zu erstellen, die als Grundlage der frühzeitigen Information der Bürgerinnen und Bürger über Vorhaben und Projekte der Stadt Pforzheim und die Beteiligung dient. Neben den vier Vertreterinnen und Vertretern der Bürgerschaft werden zwei Mitglieder aus der Verwaltung und zwei Mitglieder des Gemeinderates Bestandteil des zukünftigen Beteiligungsbeirates sein.