Zum Inhalt springen
  • Mäßiger Regen 7 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Sperrung Schloßbergauffahrt ab 7. Oktober für vier Wochen - Anlieger können rein

Leitungsverlegung Innenstadt Ost

Die vorbereitenden Leitungsarbeiten zum Großprojekt Innenstadtentwicklung Ost sind im Zeitplan und gehen am Schloßberg in eine weitere Phase.

Dazu müssen die in Höhe Treppe Blumenhof vorverlegten Versorgungsleitungen weiter auf die andere Straßenseite, Richtung Gehweg Schloßkirche, verlegt werden.

Da für die Arbeiten die komplette Straßenbreite benötigt wird, muss die Schloßbergauffahrt auf ganzer Breite ab 7. Oktober für den Verkehr gesperrt werden. Die Bauabläufe wurden so konzipiert, dass Anlieger und Rettungskräfte jeweils bis Höhe der Gebäude am Blumenhof, mal von Richtung Bahnhofsplatz mal von der Östlichen, an- bzw. einfahren können. Die Sperrung dauert rund 4 Wochen.

Kreuzung Östliche/Deimlingstraße

Zeitgleich mit der Sperrung des Schloßberges finden nach wie vor Tiefbau- und Leitungsarbeiten in der Kreuzung Östliche/Deimlingstraße statt. Um die oben erwähnten Zufahrtsbedingungen zu gewährleisten, wird während dieser Sperrung hier jedoch der Rechtsabbieger von der Östlichen in die Schloßbergauffahrt für den Anliegerverkehr frei gegeben.

Die Arbeiten im Kreuzungsbereich insgesamt werden sich bis Ende des Jahres hinziehen, einzelne Abbiegemöglichkeiten werden nach und nach geschaffen.

 

 

Östliche/Fußgängerzone

In der Östlichen wird derzeit ein großer Abwasserkanal verlegt, dessen Trassenführung im weiteren Verlauf entlang des Marktplatzes bis zur Einmündung in Höhe Alter Schloßberg verläuft.

Die Arbeiten sollen, nach Rücksprache mit dem Eigenbetrieb Stadtentwässerung vor dem Beginn der Aufbauarbeiten zu „City on Ice“ abgeschlossen sein.

Alter Schloßberg

Nachdem die Treppe am Alten Schloßberg wieder für die Fußgänger geöffnet wurde, haben sich die Arbeiten mehr und mehr in Richtung Fußgängerzone verlagert.

Derzeit werden dort Fernwärmeleitungen verschweißt, um dann an den Leitungsbestand in der Östlichen angeschlossen zu werden. Danach folgen Tiefbau- und Verlegearbeiten von Gas- und Wasserleitungen sowie Leerrohren zum späteren Einzug von Stromleitungen. Die Arbeiten werden abhängig von der Witterung ebenfalls bis Ende Oktober abgeschlossen sein.