Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 8 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Frauenbündnis Pforzheim-Enzkreis im Nieferner Kulturbahnhof: Frauenpower für die Region

Gut besucht war die Herbstsitzung des Frauenbündnisses Pforzheim Enzkreis. Knapp 30 Frauen folgten der Einladung der Sprecherinnen des Bündnisses und der Gastgeberin Birgit Förster, Bürgermeisterin von Niefern-Öschelbronn, in den Nieferner Kulturbahnhof.

Ein großes Thema war die Vorstellung der neu angelegten Webseite des Frauenbündnisses, die von Dagmar Frank und Heidi Wendelstein erstellt wurde und in Kürze online sein wird. Beide Frauen sind Mitglied im Frauenbündnis und hatten sich der Herausforderung gestellt diese Plattform zur Kommunikation von Frauenthemen zu schaffen. Turnusmäßig fand die Wahl der insgesamt drei Sprecherinnen des Frauenbündnisses statt. Vier Kandidatinnen stellten sich zur Wahl. Sibylle Fischer trat nach zwei Amtsperioden nicht mehr an. Sandra Rixen und Anette Dürr wurden für eine weitere zweijährige Amtsperiode als Sprecherinnen gewählt, während Christine Fischer neu in das Sprecherinnengremium gewählt wurde. Im weiteren Verlauf des Abends war Netzwerken angesagt. Die Frauen hatten einige Informationen zu interessanten Angeboten, Veranstaltungen und Aktionstagen von ganz aktuell bis ins kommende Frühjahr hinein, im Gepäck. Susanne Brückner erläuterte einige der Veranstaltungen: „Beispielsweise stehen im Oktober der 4. Pforzheimer Welt-Mädchentag, die Frauenwirtschaftstage in Pforzheim und in Mühlacker und Ende November die jährlichen (Fahnen-)aktionen zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen sowie  eine kommunalpolitische Seminarreihe für Frauen mit der Vorbereitung eines weiteren frauenpolitischen Sommerabends an,“ so die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Pforzheim, die gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten des Enzkreises, Martina Klöpfer, viele dieser Angebote organisiert und umsetzt. Sie sind auf den jeweiligen Internetseiten der Stadt Pforzheim und des Enzkreises unter “Gleichstellung“ zu finden.

„Wir wollen für das nächste Jahr unsere Handlungsfelder mit viel Power verfolgen“, so die Sprecherinnen Anette Dürr sowie Sandra Rixen und wiesen schon jetzt auf dieses Ziel für 2020 hin. Die Erhöhung des Frauenanteils in der Politik und in Gremien, Frauenquote und Frauengesundheit, Vermeidung von Altersarmut und die eigenständige Existenzsicherung stehen dabei auch weiterhin im Fokus.“ Bei der diesjährigen Herbstsitzung konnten wir neun interessierte Frauen als Gäste begrüßen, die aufgrund ihrer beruflichen Funktion oder aus persönlichem Engagement und Interesse „Frauen- und Gleichstellungsthemen“ vorantreiben wollen“, freut sich Susanne Brückner, „zwei der „Neuen“ wurden in der laufenden Sitzung als Mitgliedsfrauen aufgenommen“. Dem Frauenbündnis gehören Frauengruppen, -verbände, -organisationen und Institutionen sowie Einzelfrauen aus Pforzheim und dem Enzkreis an. Sie alle stehen für die Stärkung und die Vernetzung der Frauenarbeit. Die nächste Sitzung ist für das Frühjahr 2020 geplant und auch hier sind Gäste willkommen. Wer sich für das Frauenbündnis Pforzheim-Enzkreis interessiert, erhält weitere Auskünfte im Gleichstellungsbüro der Stadt Pforzheim unter gleichstellung@pforzheim.de oder 07231 39-1297.