Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 28 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Tag des offenen Denkmals – European Heritage Days am 8. September 2019

Der diesjährige Tag des offenen Denkmals am 8. September steht unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“.

Zu feiern ist aber nicht nur „100 Jahre Bauhaus“ mit seiner Abkehr von tradierten Stilformen und Vorstellungsweisen. Auch in diesem Jahr hat sich der städtische Denkmalpfleger, Dr. Christoph Timm, wieder viele Besonderheiten einfallen lassen, um interessierten Mitbürgern Einblick in spannende, denkmalgeschützte Objekte in Pforzheim zu bieten. So öffnen die Mieter des Kollmar & Jourdan-Gebäudes Ihre Türen, die umgebaute Villa Witzenmann kann besichtigt werden und zwei Gemeindekirchen der Nachkriegsmoderne bereichern den Tag des offenen Denkmals.

Der „Tag des offenen Denkmals“ hat seinen Ursprung 1984 in Frankreich. Die Aktion war ein Riesenerfolg, andere Länder folgten. 1991 griff der Europarat die Idee auf und rief die „European Heritage Days“ ins Leben. Heute beteiligen sich Denkmaleigentümer in 50 europäischen Ländern.

In Deutschland wird der „Tag des offenen Denkmals“ koordiniert von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, gemeinsam mit den Landesdenkmalämtern und den Kommunen.

Örtliches Programm in Pforzheim

11 Uhr: Der Neuaufbau Pforzheims nach 1945 – ein Stadtrundgang mit Prof. Dr. Chris Gerbing(im Auftrag des Kulturamts), Treffpunkt: Foyer des Pforzheimer Hauptbahnhofs

Schloß- und Stiftskirche St. Michael, Schloßberg 14
mit Museum Johannes Reuchlin und Stiftschor

Regulär geöffnet: Schloßkirche 11 – 17 Uhr, Museum Johannes Reuchlin 12 – 17 Uhr, Stiftschor mit Grablege und Grüften des Hauses Baden 12 - 17 Uhr

14 Uhr: Das Pforzheimer Schloss: Spurensuche auf dem Schloßberg (Christina Klittich), Treffpunkt: Hauptportal Schloßkirche

15 Uhr: Kirchenführung (Christina Klittich, Freunde der Schloßkirche e. V.)

16 Uhr: Führung Stiftschor der Schloßkirche, markgräfliche Grablege und Grüfte (Christina Klittich, im Auftrag des Städtischen Kulturamts)

17 Uhr: Konzert in der Reihe „Orgel des Monats“, an der Orgel: Wolfgang Bürck (Ökumenische Citykirche) mit Kompositionen von Edward Elgar, Johann Seb. Bach, Francois Couperin u. a.

Archäologisches Museum Pforzheim. Altstädter Straße 26

Regulär geöffnet: 10 – 17 Uhr

11:30 Uhr: „Schaufenster zur Stadtgeschichte“: Museumsführung (Dr. Christoph Timm)

Reuchlinhaus mit Schmuckmuseum und Kunstverein. Jahnstraße 42

10 - 17 Uhr: (Eintritt zur Dauerausstellung des Schmuckmuseums am Tag des offenen Denkmals frei)

14 - 17 Uhr: Familienprogramm im Schmuckmuseum Unteres Foyer (Susanne Reinmüller, Beauftragte für kulturelle Bildung an den städtischen Museen)
Anmeldung ist nicht erforderlich. Einstieg jederzeit möglich. Die Wahrnehmung der einzigartigen Architektur wird verknüpft mit dem Erstellen von Schmuck. Kinder und ihre Begleiter/innen können aktiv kreativ werden. Spannende Informationen und ästhetische Erfahrungen erwarten die jungen Besucher/innen und ihre Familien.

15:15 - 16:15 Uhr: Stahl, Glas, Beton – das Reuchlinhaus, ein visionärer Bau von Manfred Lehmbruck (Architekturführung mit Prof. Chris Gerbing, im Auftrag des Schmuckmuseums)

Kollmar & Jourdan-Haus mit Technischem Museum der Schmuck- u. Uhrenindustrie, Bleichstraße 81

Regulär geöffnet: 10 - 17 Uhr

14 - 14:45 Uhr: Steinerner Zeuge der Industriegeschichte – Das Kollmar & Jourdan-Haus (Architekturführung mit Prof. Dr. Chris Gerbing, im Auftrag des Schmuckmuseums)

14:45 - 15:15 Uhr: Führung durch die Räumlichkeiten der Carlo-Schmid-Schule: Von der Schmuckfabrik zur Bildungsstätte (mit Schulleiterin Dr. Heckner-Bisping)

14 - 16:30 Uhr: Offenes Büro: Geiger Architektur (Christiane Geiger)

15:30 Uhr: Erläuterung der Sanierungsmaßnahmen am Gebäude in den letzten zehn Jahren (Christiane Geiger)

Villa Witzenmann mit Garten, Etivalstraße 33

14-16 Uhr: Besichtigungsmöglichkeit, Führungen nach Bedarf (Carsten von Zepelin, Jochen Abraham)

Evang.-lt. Lutherkirche, Schwebelstraße 7

14 - 17 Uhr: Besichtigungsmöglichkeit

15:30 Uhr: Kirchenführung

Evang. Matthäuskirche, Hochkopfstraße 30

14 Uhr: Kirchenführung (Pfarrerin Nicola Friedrich)

14 bis 17 Uhr: Besichtigungsmöglichkeit

Stadtmuseum Pforzheim, Westliche Karl-Friedrich-Straße 243

Regulär geöffnet: 10 - 17 Uhr

Sonderausstellung „Das Pforzheimer Schloss – aus Sicht der Nachwelt“ (24.03. bis 20.10.2019)

Haus der Landsmannschaften, Kirchenstraße 9/9a

Regulär geöffnet: 10 - 17 Uhr

Führungen durch die Heimatstuben auf Anfrage