Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 25 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Talk to Strangers

Kann mithilfe gestalterischer Disziplinen ein Zusammenhalt innerhalb der Gesellschaft gefördert werden? Wie kann auch ohne Sprache Verständigung gelingen? Ist es möglich, ein tieferes Verständnis für eine andere Kultur zu entwickeln beim bloßen Erlernen einer traditionellen textilen Handwerkstechnik?

Diesen Fragen widmet sich das Projekt „Talk to Strangers“ der Modedesignerin Cina Dilber in Kooperation mit dem EMMA – Kreativzentrum Pforzheim. Talk to Strangers ist eine Ermutigung, in Kommunikation und Kooperation mit dem Fremden zu treten. Mithilfe von textilen Handarbeitstechniken werden bei „Talk to Strangers“ Begegnungsräume geschaffen, in denen Kulturgut unabhängig von Sprache in einen Austausch gebracht werden kann. Implizites Wissen in Form von textilen Handwerkstechniken wird weitergegeben, so wird ein Dialog fernab von Sprachbarrieren möglich gemacht. Gleichzeitig ist Talk to Strangers die Suche nach einer zeitgemäßen Designstrategie, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt: Design durch Menschen, mit Menschen, von Menschen und für Menschen.

In einem Handarbeitskreis, der jeden Donnerstag im Café Roland stattfindet, treffen sich Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und machen zusammen Handarbeit, sprechen mit den Händen, durch Ästhetiken und durch Emotionen. Die Ergebnisse aus diesen Begegnungen wurden von der Designerin Cina Dilber in ihrer Kollektion in einen visuellen Dialog gesetzt.

Am Samstag, den 13 Juli 2019 um 16 Uhr, präsentiert Cina Dilber ihre Kollektion bei der Modenschau „Meet me on the bridge“ auf dem Inselsteg in Pforzheim (Theaterstraße, 75175 Pforzheim).

 

 

Pressekontakt:

Alexandra Vogt
Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim
Emma-Jaeger-Straße 20‘
75175 Pforzheim
Telefon +49 (0) 7231 39-1874
alexandra.vogt@ws-pforzheim.de