Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 4 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Schwerer Verkehrsunfall auf BAB A8

Am Sonntagmorgen ist es auf der A8 in Fahrtrichtung Stuttgart kurz vor der Anschlussstelle Pforzheim Ost zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Sattelzug ist aus noch ungeklärten Gründen ins Schlingern geraten und gegen die Mittelleitplanke gestoßen. Der Fahrer wurde dabei aus seinem Fahrzeug geschleudert. Der LKW ist weiter gerollt, hat die rechte Leitplanke durchbrochen und kam dort zum Stehen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrerkabine vom Fahrgestell abgerissen. Der Fahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde von einem RTW versorgt und in ein örtliches Krankenhaus transportiert. Anschließend wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Bei dem LKW wurde durch den Unfall der Betriebsstofftank beschädigt, so dass größere Mengen an Dieselkraftstoff ausgelaufen sind. Durch das schnelle eingreifen der Feuerwehr konnten ca. 250 Liter Diesel aufgefangen und in einen Spezialbehälter gepumpt werden. Der restliche Kraftstoff ist im Erdreich versickert. Dieses muss nun abgegraben werden. Das Umweltamt hat die Maßnahmen begleitet.

Neben der Berufsfeuerwehr war die Abteilung Brötzingen-Weststadt an der Einsatzstelle tätig. Die Abteilung Haidach hat über die Einsatzzeit den Grundschutz für das Stadtgebiet sicher gestellt.

Neben der Feuerwehr war der Rettungsdienst, Polizei und das Umweltamt an der Einsatzstelle tätig. Die Autobahn musste über die Zeit der Bergung komplett für den Verkehr gesperrt werden.