Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 9 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Bürgermeister Frank Fillbrunn empfängt Schülergruppe aus Tschenstochau

„Gemeinsam im Herzen Europas“

Bürgermeister Frank Fillbrunn hat am Freitagvormittag eine Schülergruppe aus der Pforzheimer Partnerstadt Tschenstochau im Neuen Rathaus empfangen. Seit Montag sind die polnischen Schülerinnen und Schüler am Hilda-Gymnasium Pforzheim zu Gast.

Der Besuch steht in diesem Jahr unter dem Motto „Gemeinsam im Herzen Europas“, zu dem bereits gemeinsam viele unterschiedliche Projekte durchgeführt wurden. Die Jugendlichen aus Tschenstochau lernten die jüdische Geschichte des Hilda-Gymnasiums sowie das Schicksal einer ehemaligen jüdischen Schülerin zur der Zeit des Nationalsozialismus kennen. Im Rahmen einer gemeinsamen multireligiösen Führung durch Pforzheim besuchten sie den Platz der Synagoge und statteten der Fatih-Moschee einen Besuch ab.

Ein Besuch des Europäischen Parlaments in Straßburg stand ebenfalls auf dem Programm. Dort haben die jungen Besucherinnen und Besucher mehr über die Arbeit und die Aufgaben der Institution erfahren. Als Projektarbeit fertigten die Schüler in verschiedenen Gruppen Werbeposter für Europa an, die zum Abschluss auch Bürgermeister Frank Fillbrunn vorgestellt wurden. „ Ich freue mich sehr, dass Sie durch Ihren Besuch die Beziehungen zwischen unseren beiden Städten vertiefen und hoffe sehr, Sie bald wieder zu sehen!“, verabschiedete Bürgermeister Fillbrunn die Gäste, die noch am Freitag die Heimreise antraten.