Zum Inhalt springen
  • Klarer Himmel 22 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

ADFC-Fahrradklima-Test 2018: Die Ergebnisse sind da!

Heute hat der ADFC die Ergebnisse im Bundesverkehrsministerium präsentiert und Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat die Städte ausgezeichnet, die in ihrer jeweiligen Stadtgrößenklasse am besten abgeschnitten haben.

Die durchschnittliche Bewertung zur Fahrradfreundlichkeit der deutschen Städte und Gemeinden sank 2018 gegenüber 2016 erneut: von 3,81 auf 3,93! Die Erwartungen der 170.000 Teilnehmer*innen und die Realität klaffen weit auseinander.
Auch das Sicherheitsgefühl der Radfahrer*innen nahm weiter ab auf 4,16. Die Umfrage zeigt: Radfahrende wollen getrennt vom Autoverkehr Rad fahren. 2016 waren es 72 %, jetzt sind es 81 % – und bei den Frauen sogar 86 %.
74 % der 170.000 Teilnehmer*innen – ein Plus von 40 % gegenüber 2016 – fahren täglich Rad, aber sie kennen beide Perspektiven, denn 75 % fahren auch Auto.

Pforzheim gelangte in diesem Jahr auf Platz 37 von 41 Städten. Positiv herausgestellt werden können dabei drei Punkte:

  • kaum Fahrraddiebstahl
  • glatte und ebene (Rad)wege
  • guter Winterdienst auf Radwegen

Negativ fallen besonders folgende Aspekte auf:

  • nur bestimmte Gruppen fahren Fahrrad
  • kein oder geringes Angebot öffentlicher Leihfahrräder
  • häufige Umwege sind notwendig

 

Die gesamte Auswertung des Fahrradklimatests sowie der Stadt Pforzheim finden Sie hier