Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 8 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Sturmtief „Eberhard“ sorgt für einsatzreichen Sonntag

Auch in der Region waren die Auswirkungen von Sturmtief „Eberhard“ am Sonntag deutlich zu spüren: Nachdem der Wind den Tag über immer mehr zugenommen hatte, mussten zahlreiche Feuerwehren in Pforzheim und dem Enzkreis ausrücken, um umgeknickte Bäume zu beseitigen, lose Dachziegel zu sichern oder umgestürzte Bauzäune wieder aufzustellen. Die Installation von Andreas Sarow an der Unteren Wilferdinger Straße wurde ebenfalls Opfer des Sturms und musste von der Feuerwehr gesichert werden. Teile der Gemeinde Neulingen waren zeitweise ohne Strom. Glücklicherweise waren keine Verletzten zu verzeichnen.


Bis 18 Uhr verzeichnete die Integrierte Leitstelle in Pforzheim rund 90 wetterbedingte Alarmierungen. Neben der Berufsfeuerwehr waren nahezu alle Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehren in Stadt und Enzkreis alarmiert, der Schwerpunkt der Einsätze lag dabei im Enzkreis. An mehreren Stellen wurden Stromleitungen durch umstürzende Bäume beschädigt, hier mussten die Mitarbeiter von SWP und EnBW tätig werden.

Die Integrierte Leitstelle wurde durch dienstfreies Personal stetig verstärkt um das ständig ansteigende Notrufaufkommen zu bewältigen.