Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 25 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Die Unternehmen der Goldstadt glänzen auf der Inhorgenta Munich 2019

Gelungener Auftritt auf der Inhorgenta: Bei der glamourösen Verleihung des Inhorgenta Awards – dem Höhepunkt der Schmuck- und Uhrenmesse Inhorgenta – überreichte Oberbürgermeister Peter Boch vor einem hochkarätigen Fachpublikum den Preis in der Kategorie „Designer of the Year“. Der Preis, einer von insgesamt acht Kategorien, ging an Corinna Heller Jewels. Zu den nominierten Schmuckdesignern in dieser Kategorie zählten auch Isabelle Fa und Brigitte Adolph.

„Mit dem Award wird zum einen die Branche gewürdigt, vor allem aber auch die Schmuck- und Uhrenindustrie weiter ins Licht der breiten Öffentlichkeit gerückt. Die Kompetenz am Standort Pforzheim in diesem Bereich sollten wir weiterhin stolz in die Zukunft führen. Es ist uns daher eine Freude, als Sponsor im Rahmen des Inhorgenta Awards diese Branche zu ehren“, fasst Oberbürgermeister Peter Boch den Galaabend in den Münchner Eisbach Studios zusammen.

Der städtische Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) und der Bundesverband Schmuck und Uhren traten hierbei bereits zum dritten Mal gemeinsam als Sponsor des Preises auf.

Mit rund 90 Ausstellern aus Pforzheim und der Region hat die Inhorgenta Munich einen hohen Stellenwert für die Goldstadt und deren ansässigen Unternehmen. Die Bandbreite der Pforzheimer Unternehmen reicht auf der Inhorgenta jährlich von hochwertigem Schmuck über Uhren und Design bis hin zu Edelsteinen, Perlen und Technik.

Im Rahmen eines Messerundgangs konnten sich Oberbürgermeister Peter Boch und WSP-Direktor Oliver Reitz einen persönlichen Eindruck vor Ort verschaffen und zahlreiche Gespräche mit den ausstellenden Unternehmen führen. „Auch in diesem Jahr ist die Bilanz der Pforzheimer Aussteller wieder durchweg positiv. Es ist schön zu sehen, dass sich die Messe jährlich erfolgreich weiterentwickelt und damit auch weiterhin für die Pforzheimer Schuck- und Uhrenindustrie ein wichtiger Anlaufpunkt ist“, zieht WSP-Direktor Oliver Reitz ein Fazit zum Stimmungsbild auf der Messe in München. Seitens der Austeller werde mit Freude wahrgenommen, dass die Stadt Pforzheim auch in München an der Seite der Unternehmen die Pforzheimer Schmuck- und Uhrenbranche vertritt und unterstützt.

Zum Abschluss der Messe wurde in einem Gespräch mit Messechef Klaus Dittrich über eine mögliche Fortsetzung der Kooperation zwischen der Goldstadt Pforzheim und der Inhorgenta Munich gesprochen.