Zum Inhalt springen
  • Leichter Regen 10 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Smart City Workshop vom Innovators Club und TÜV Rheinland kommt nach Pforzheim

Im Rahmen einer bundesweiten Umfrage, haben der Innovators Club des Deutschen Städte- und Gemeindebundes sowie der TÜV Rheinland zum Thema Digitalisierung die 500 größten Städte und Kommunen befragt.

Schwerpunktthemen waren digitale Infrastruktur, eGovernance, Mobilität und Energie. Die Ergebnisse des „Smart City Readiness Check“ haben gezeigt, dass die Umsetzung digitaler Lösungen in den deutschen Kommunen sehr unterschiedlich ist und in vielen Kommunen Nachholbedarf besteht.

Um die Kommunen auf diesem Weg der Digitalisierung zu begleiten, werden deutschlandweit zwei „Smart City Workshops“ angeboten. Der erste Workshop findet am 11. Februar in Köln statt und der zweite am 20. Februar im EMMA Kreativzentrum in Pforzheim. „Aus über 500 Städten als Veranstaltungsort ausgewählt zu werden, das ist eine besondere Ehre und auch eine Wertschätzung für unsere Digitalisierungsarbeit“, betonte Oberbürgermeister Peter Boch. Es zeige, dass die Stadt Pforzheim in Sachen Digitalisierung inzwischen bekannt sei. „Wir wollen weiterhin aktiv an der Umsetzung unserer Digitalisierungsstrategie arbeiten und freuen uns auf die anstehende Zusammenarbeit.“

Am Workshop nimmt die Führungsebene aus ganz Süddeutschland teil - sogenannte Chief Digital Officer - die in ihrer Kommune für die Planung sowie Steuerung der Digitalen Transformation verantwortlich ist. Für die Stadt Pforzheim sei deren Teilnahme ein großer Vorteil für die Netzwerkarbeit. „Es erwartet uns ein konstruktiver Austausch, wir lernen voneinander und das bringt uns alle weiter“, so der Oberbürgermeister. Im Workshop werden zudem unter anderem die Ergebnisse des „Smart City Readiness Check“ untersucht, innovative Mobilitätskonzepte für den urbanen Raum vorgestellt, Herausforderungen analysiert und ein Handlungsbedarf formuliert.