Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 8 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Neujahrsempfang 2019 unter dem Motto „Pforzheim international“

Der Neujahrsempfang der Stadt Pforzheim findet am Samstag, 12. Januar 2019, um 17 Uhr im CongressCentrum Pforzheim (CCP) statt.

Die Veranstaltung steht in diesem Jahr unter dem Motto „Pforzheim international“. Zu dieser das neue Jahr einleitenden Großveranstaltung ist die gesamte Bürgerschaft eingeladen. Auch internationale Partner der Stadt werden vertreten sein, so unter anderem Delegationen aus den Partnerstädten Györ-Moson-Sopron, Nevsehir, Osijek, St. Maur und Vicenza.

Oberbürgermeister Peter Boch verleiht im Rahmen des Neujahrsempfangs die Bürgermedaille an eine verdiente Persönlichkeit. „2019 ehren wir mit dieser Auszeichnung Axel Klauschke, der mit seinem über 40-jährigen Wirken ein international bekanntes Highlight in der Stadt geschaffen hat“, gibt der OB bekannt. Axel Klauschke begründete mit dem Domicile einen Jazz-Club, dessen Bekanntheitsgrad weit über die Grenzen Pforzheims hinaus reicht und in den 43 Jahren seines Bestehens eine Vielzahl internationaler Jazz-Größen auf die kleine Bühne in Brötzingen gebracht hat.

Zu Beginn des Neujahrsempfangs werden die Gäste vor dem CCP traditionell durch den Goldstadt-Fanfarenzug begrüßt. Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung erfolgt durch die Musical-AG des Theodor-Heuss-Gymnasiums und dem Lukas Diller Quartett. Unter der Leitung von Dominik Heil wird die Musical-AG Songs aus dem Musical "Seussical - Horton und die Hus machen Musical" spielen. Das Lukas Diller Quartett, Preisträger des Bruno Rother Jazz-Wettbewerbs 2016, tritt mit Kompositionen ihres aktuellen Albums auf. Die im Rahmen des Neujahrsempfangs gesammelten Spenden kommen dem Projekt „Wir Hören zu!“ des Kulturhauses Osterfeld zu, das im Jahr 2019 sein 25-jähriges Bestehen feiert. Mit Spenden soll die Anschaffung und der Einbau einer Höranlage in den Veranstaltungsräumen des Kulturhauses Osterfeld finanziert werden. Damit soll das Klang- und Hörerlebnis der Besucher, insbesondere der älteren Generation, erweitert, die Inklusion und Integration schwerhöriger Menschen erleichtert und der barrierefreie Zugang zu allen Veranstaltungen im Kulturhaus auch im Hören ermöglicht werden.

Die Info-Stände im Foyer orientieren sich mit ihrem Angebot am Motto des Neujahrsemfangs. So bieten die beiden Städtepartnerschaftsbeauftragten, Monika Finna und Susanne Schreck, Informationen rund um die Partnerstädte und die Europaarbeit. Auch ein Blick in das Goldene Buch der Stadt Pforzheim mit Einträgen vieler internationaler Gäste wird hier möglich sein. Der Internationale Beirat der Stadt wird ebenfalls mit einem Infostand vor Ort sein. Wie in den vergangenen Jahren präsentieren sich auch das Kulturhaus Osterfeld und das Stadttheater, an deren Ständen die geladenen Jungbürger ihre Einladungen gegen Gutscheine eintauschen können. Im Mittleren Saal des CCP werden zudem Entwürfe der Städtepartnerschaftsbroschüre ausgestellt, die von Schülerinnen und Schülern der Akademie für Kommunikation gestaltet wurden. Die Gäste können über die Entwürfe abstimmen. Der Gewinnerentwurf wird schließlich die Grundlage für die neue Städtepartnerschaftsbroschüre darstellen.