Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 19 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Positive Resonanz auf Workshop der Stadt: Stark sein -> sicher sein!!!

Die Stadt Pforzheim hat im November und Dezember im Rahmen des Sicherheitskonzepts einen Workshop angeboten, um das subjektive Sicherheitsgefühl von Frauen zu stärken.

Die Wahrscheinlichkeit, Opfer einer Gewalttat im öffentlichen Raum zu werden, ist statistisch gesehen zwar relativ gering. Trotzdem fühlen sich viele Frauen gerade in vermeintlichen Angsträumen wie Unterführungen, Parks oder in einer nächtlichen Straße häufig unsicher. Die Stadt Pforzheim hat deshalb in enger Kooperation mit zwei speziell geschulten Beamten des Polizeipräsidiums Karlsruhe /Referat Prävention einen mehrteiligen Workshop angeboten. Er fand viermal mittwochs am späten Nachmittag in der Insel-Realschule statt. Die teilnehmenden Frauen haben die nötigen richtigen Verhaltensweisen gelernt, um ihre subjektive Unsicherheit im öffentlichen Raum zu bekämpfen. Der Workshop diente der Vermittlung von Lösungsstrategien, um die Sorge vor gewalttätigen Übergriffen und Straftaten zu minimieren. Auf die einzelnen Teilnehmerinnen gefährlich wirkende Situationen wurden thematisiert und Erfolg versprechende Reaktionsmöglichkeiten sowohl theoretisch als auch praktisch vermittelt.

Die Teilnehmerinnen waren von den Inhalten und den beiden Referenten begeistert. „Das hat uns wirklich geholfen, wir haben ein ganz neues Selbstbewusstsein entwickelt“, so die einhellige Meinung. Auf amüsante, gleichzeitig aber sehr informative Art haben die beiden Beamten aus ihrem eigenen Erfahrungsschatz und den Erkenntnissen der Polizeiarbeit berichtet: Oft lässt ein Täter schon bei leichter Gegenwehr ab, weil er ein Opfer und keinen Gegner sucht oder weil er einfach nicht mit Widerstand rechnet. Deshalb lagen die Schwerpunkte der Übungen mit den Kursteilnehmerinnen darin, diesem gewünschten Opferbild nicht zu entsprechen beziehungsweise diesem früh und deutlich entgegenzuwirken. Grundlegendes Verhalten in verschiedenen Situationen, vorbereitete Strategien und starkes Auftreten, verbal und non-verbal, wurden effektiv und mit Begeisterung trainiert.

Aufgrund der positiven Resonanz der Teilnehmerinnen wird die Stadt im Frühjahr 2019 einen weiteren Kurs anbieten. Dieser wird wieder an vier aufeinander aufbauenden Terminen ab März stattfinden. Das Amt für öffentliche Ordnung wird Ort und Zeit rechtzeitig bekannt geben.