Zum Inhalt springen
  • Leichter Regen 10 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Großbrand Heulager in Pforzheim

Gegen 23:20 Uhr meldete ein Anrufer über den Notruf 112 den Brand einer Vielzahl von Heuballen im Bereich des Kutscherweges. Die Integrierte Leitstelle alarmierte daraufhin die Berufsfeuerwehr sowie die Abteilung Brötzingen-Weststadt der Freiwilligen Feuerwehr.

Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle nahmen die Einsatzkräfte einen großen Feuerschein wahr. Der Einsatzleiter forderte darauf umgehend weitere Einsatzkräfte nach. Acht Minuten nach der Alarmierung traf die Feuerwehr am Einsatzort ein. Zu diesem Zeitpunkt stand das gesamte Heulager mit ca. 500 Rundballen im Vollbrand. Die Wasserversorgung musste über eine lange Wegstrecke von der Königsbacher Landstraße zur Einsatzstelle aufgebaut werden. Im Einsatz befanden sich ca. 70 Kräfte der Berufsfeuerwehr und aus allen acht Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Pforzheim. Das THW OV Pforzheim unterstützte die Löscharbeiten mit einem Radlader.

Die Versorgung der Einsatzkräfte erfolgt über den Verpflegungstrupp der Freiwilligen Feuerwehr aus der Abteilung Dillweißenstein und den Ortsverein Stadt Pforzheim des DRK.

Dienstfreie Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr Pforzheim standen für weitere Einsätze bereit. Insgesamt war die Feuerwehr am Samstag, 14.07.2018, und in der Nacht zum Sonntag bei insgesamt 17 Einsätzen stark gefordert. Im Zeitraum zwischen 19:30 Uhr und 01:30 Uhr fielen allein 9 Einsätze an, darunter auch der beschriebene Großbrand.

Die Nachlöscharbeiten dauerten bis zum Nachmittag.