Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 14 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Ein Europa – eine Notrufnummer: Tag des europäischen Notrufs 112 am 11.2.

Schon die Kleinsten lernen es im Kindergarten: der Notruf 112 sorgt für schnelle Hilfe im Notfall. Die 112 ist eine Kurzwahlnummer, über die in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union Feuerwehren, Rettungs- und Hilfsdienste erreicht und alarmiert werden können.

"Der 11. Februar bietet uns eine gute Gelegenheit, einerseits auf die Notrufnummer 112 hinzuweisen, zum anderen aber auch die wertvolle Arbeit unserer Feuerwehren, Rettungs- und Hilfsdienste in Pforzheim zu würdigen", so Erster Bürgermeister Dirk Büscher.

Der Tag des europäischen Notrufs wurde 2009 durch das Europäische Parlament, den Rat der Europäischen Union und die Europäische Kommission eingeführt, um den Euronotruf bekannter zu machen. In den vergangenen Jahren haben auch in Pforzheim der Geschäftsbereich Kommunikation und Internationales und die Berufsfeuerwehr gemeinsam mit dem Arbeiter-Samariter-Bund und dem Deutschen Roten Kreuz mit einem Aktionstag auf dem Leopoldplatz auf den „Europäischen Tag des Notrufs 112“ hingewiesen. In diesem Jahr entfällt die Ausstellung auf dem Leopoldplatz, da an einem Sonntag nur mit einer geringen Besucherfrequenz zu rechnen ist.

In Pforzheim und dem Enzkreis wird der Notruf 112 in der Integrierten Leitstelle für Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz entgegengenommen. Im vergangenen Jahr 2017 gingen dort 45.822 Notrufe über die Notrufnummer 112 ein. Speziell geschulte Disponenten von Rettungsdienst und Berufsfeuerwehr sorgen rund um die Uhr für eine qualifizierte Notrufabfrage und schnelle Alarmierung der erforderlichen Einsatzkräfte. Zukünftig wird ein Hilfeersuchen die Integrierte Leitstelle nicht nur telefonisch erreichen. Ab 31. März 2018 müssen laut einer EU Verordnung alle neuen Fahrzeugmodelle (Pkw und leichte Nutzfahrzeuge) serienmäßig mit einem eCall-Notrufsystem ausgerüstet sein. Damit ausgestattete Fahrzeuge setzen unmittelbar nach einem schweren Verkehrsunfall selbsttätig einen eCall-Notruf ab. Auslöser für einen eCall-Notruf sind im Fahrzeug verbaute Crash-Sensoren. Wahlweise kann der Notruf bei einem dringenden medizinischen Problem auch manuell ausgelöst werden.

Der für das Jahr 2018 an alle Pforzheimer Haushalte versandte Abfallkalender enthielt außerdem eine Notfallkarte, welche die Bürgerinnen und Bürger über das richtige Verhalten in Notfallsituationen aufklären soll. Darüber hinaus sind neben der Notrufnummer 112 für lebensbedrohliche Erkrankungen und Verletzungen alle weiteren relevanten Telefonnummern für die entsprechende Notsituation aufgelistet.