Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 7 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Großbrand eines Wohnhauses

Gegen 20:00 Uhr meldete ein Anrufer über den Notruf 112 einen Brand im Bereich Kutscherweg/Zum Geigersgrund. Noch während der Anfahrt des Löschzugs der Berufsfeuerwehr gingen weitere Notrufe ein und die Integrierte Leitstelle erhöhte die Alarmstufe. Bereits bei Eintreffen der ersten Kräfte schlugen Flammen aus dem Obergeschoss eines Wohnhauses aus Holz.

Die Brandausbreitung war so intensiv, dass trotz eines massiven Kräfteaufgebots der Verlust des Gebäudes nicht mehr verhindert werden konnte. Die Hausbewohner konnten sich mit ihren beiden Hunden vor dem Eintreffen der Feuerwehr ins Freie begeben.

Die Feuerwehr führt zurzeit einen umfassenden Außenangriff durch und schützt die Nachbarschaft. Die Wasserversorgung erfolgt über eine lange Wegstrecke von der Königsbacher Landstraße und mit Tanklöschfahrzeugen im Pendelverkehr.

Eingesetzt sind insgesamt 71 Kräfte der Berufsfeuerwehr und von sieben Abteilungen der freiwilligen Feuerwehr Pforzheim. Dienstfreie Beamte der Berufsfeuerwehr und weitere Kräfte der freiwilligen Feuerwehr stehen für weitere Einsätze bereit.

Die Versorgung der Einsatzkräfte erfolgt über den Ortsverein Stadt Pforzheim des DRK. Die Nachlöscharbeiten dauern noch an. An der Einsatzstelle wird eine Brandwache erforderlich.