Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 20 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Projekte von Pforzheim mitgestalten e. V. im Stadtarchiv für die Nachwelt überliefert

Verein übergibt Schriftgut zur Archivierung

Der Vereinsvorsitzenden Peter Wagner (r.) und Schatzmeister Thomas Dörflinger (l.) übergeben Archivleiterin Dr. Klara Deecke die Archivierungsvereinbarung (Foto: Manfred Klinner, Stadtarchiv Pforzheim)
©Foto: mk

Pforzheim mitgestalten e. V. – 1997 unter dem Motto „Bürger für eine schönere Stadt“ gegründet, wirkte der Verein mit zahlreichen Aktionen bereits prägend auf das Erscheinungsbild Pforzheims. Die Hintergründe und Informationen zum Wann, Wie und Warum zahlreicher Initiativen werden fortan im Stadtarchiv verwahrt: zur Goldschmiedemeile, dem Bootspick, den Wallberg-Stelen, dem Emiliensteg-Portal, zur Brückenbeleuchtung und vielen anderen Projekten, die der Verein realisierte, initiierte oder förderte.

Bereits 2016 kamen die Vereins-Unterlagen im Umfang von ca. 30 Aktenordnern ins Stadtarchiv. Heute wurde es vom Vereinsvorsitzenden Peter Wagner, Schatzmeister Thomas Dörflinger und Archivleiterin Dr. Klara Deecke offiziell besiegelt: Der Verein Pforzheim mitgestalten e. V. übergibt Teile seiner Vereinsregistratur zur Archivierung an das Stadtarchiv. Dort bilden sie den neuen Bestand V 50. Nach der Erschließung und ggf. nach Ablauf von Sperrfristen stehen die Dokumente für die Benutzung zur Verfügung. Peter Wagner: „Ich freue mich, dass unser Schriftgut professionell archiviert wird.“ Das Wirken und die Ziele des Vereins werden somit für die Nachwelt überliefert und künftigen Historikerinnen und Historikern sowie allen an der Geschichte der Stadt Pforzheim Interessierten Auskunft zu ihren Fragestellungen geben. „Die Unterlagen des Vereins“, so Archivleiterin Deecke, „dokumentieren die Stadtgesellschaft und ergänzen die Überlieferung der städtischen Verwaltungstätigkeit. Sie sind eine wichtige Bereicherung für unsere Bestände.“