Zum Inhalt springen
  • Leichter Regen 10 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Lernen im Ausland? Dank EU kein Problem!

Vielleicht ist das etwas für Sie!

Erasmus von Rotterdam war ein europäisch gebildeter Humanist der Renaissance. Das weltweit größte Förderprogramm für Auslandsaufenthalte von Studenten, Azubis und Lehrern orientiert sich an seinem Namen: das europäische „Erasmus“-Programm.

Es feiert 2017 seinen 30. Geburtstag. Auch nach Pforzheim kommen viele junge Menschen aus anderen EU-Ländern, ob an Schulen, an unsere Hochschule oder zur Ausbildung.

Vom 4. bis zum 17. Juni sind im Rahmen des Erasmus+ Programms 12 Studenten der Forstwirtschaftlichen Hochschule in Lesko (Polen) zu Gast. Sie werden in unserem Wildpark ein Praktikum machen und die Arbeit dort, aber natürlich auch unser Pforzheim kennenlernen. Organisiert wird dies von der Q-Prints & Service GmbH.

Und wen es von Pforzheim aus ins Ausland zieht, der findet hier auch kompetente Unterstützung. So organisiert der Verein für internationale Mobilität VIMOB neben Berufspraktika (mit eingeschlossenem Sprachkurse im Ausland) auch Sprachkurse ohne Berufspraktika für Jung und Alt.

In der Rubrik 60 Gründe für Europa nennen wir jede Woche ein Beispiel, warum Europa gut für uns ist. Aufbauend auf einer Kampagne der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland.