Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 23 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Kellerbrand in der Hirsauer Straße

Um 00:08 Uhr erreichten die Integrierte Leitstelle Pforzheim die ersten
Notrufe über eine massive Rauchentwicklung und eine Vielzahl von
Hilferufe aus einem Anwesen an der Hirsauer Straße.
Umgehend wurden zahlreiche Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der
Freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes alarmiert. Bereits um
00:15 Uhr waren die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Pforzheim an der
Einsatzstelle Hirsauer Straße.
Beim Eintreffen der Feuerwehr war massive Rauchentwicklung aus dem
Kellerbereich feststellbar. Des Weiteren brannten im Treppenraum
Kinderwägen und weitere dort gelagerte Gegenstände.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Pforzheim leiteten neben der
Brandbekämpfung im Keller und Treppenraum, auch die Rettung von ca.
20 Personen, über die Drehleiter sowie über den baulichen Rettungsweg
ein.
Die geretteten Personen wurden bis zur Untersuchung durch die
beiden Notärztinnen im Feuerwehrbus versorgt.
Insgesamt waren 6 Trupps unter Atemschutz im Gebäude im Einsatz.
Bereits um 00:43 Uhr war der Brand unter Kontrolle. Im Anschluss
wurden noch umfangreiche Nachlösch und Belüftungsarbeiten
durchgeführt.
Insgesamt kamen rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr Pforzheim mit 16
Fahrzeugen aus sechs Abteilungen zum Einsatz. Der Rettungsdienst war
mit zwei Notarzteinsatzfahrzeugen, fünf Rettungswagen, einem
Organisatorischen Leiter sowie dem OV Pforzheim mit 2 Fahrzeugen an
der Einsatzstelle.
Die Integrierte Leitstelle wurde von dienstfreien Kräften der
Berufsfeuerwehr und des DRK Pforzheim verstärkt.
Des Weiteren wurde der Grundschutz auf der Hauptfeuerwache Pforzheim
für parallele Einsätze sichergestellt.

Die genaue Brandursache wird von der Polizei ermittelt.