Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 24 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Vortrag im Rahmen der Jahresversammlung des Fördervereins

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Fördervereins für das Stadtarchiv Pforzheim am 21.11. spricht Chris Gerbing über „Pforzheims Neuaufbau unter den Maßgaben der Charta von Athen.“

Die Charta von Athen wurde nach dem Zweiten Weltkrieg zur Leitschnur vieler am Wiederaufbau beteiligter Stadtplaner. Sie versprach eine Abkehr von der Enge der klein parzellierten, gewachsenen Stadt. Auch und gerade das schwer zerstörte Pforzheim ist bis heute von den Wiederaufbaujahren und den seinerzeit vorherrschenden stadtplanerischen und architektonischen Vorstellungen geprägt.

Dr. Chris Gerbing ist als freiberufliche Kuratorin und Autorin in Karlsruhe tätig. Sie hat sich intensiv mit der Geschichte des Wiederaufbaus in Pforzheim beschäftigt, zuletzt in einem Aufsatz in dem vom Kulturamt der Stadt herausgegebenen Sammelband „Visionen für eine Stadt“ über die Architektur der 1950er Jahre sowie in der Ausstellung anlässlich des fünfzigjährigen Bestehens des Reuchlinhauses.

Der Vortrag am Montag, den 21. November 2011 um 19 Uhr im Veranstaltungsraum des Stadtarchivs (Kronprinzenstr. 24a) ist öffentlich. Auch Nicht-Mitglieder des Fördervereins sind hierzu herzlich eingeladen.