Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 11 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Zahlreiche Brände am Jahreswechsel

Im Zeitraum zwischen 18:30 Uhr am 31.12.2015 und 02:30 Uhr am 01.01.2016 mussten durch die Feuerwehr Pforzheim zwölf Einsätze bewältigt werden. Es handelte sich dabei mehrheitlich um Balkonbrände, Heckenbrände, Containerbrände sowie um Alarme durch automatische Brandmeldeanlagen. Ein gemeldeter Tiefgaragenbrand stellte sich lediglich als brennender Müll im Bereich der Tiefgaragenzufahrt dar. Im Enzkreis rückten die Feuerwehren zu drei Brandeinsätzen in Mühlhausen, Öschelbronn und Mühlacker aus.

Allein in den ersten 30 Minuten des neuen Jahres löschte die Feuerwehr Pforzheim teilweise mit dem Einsatz von Drehleitern insgesamt vier Balkonbrände und einen Heckenbrand in der Innenstadt, in der Nordstadt und im Sonnenhof. Aufwändig gestalteten sich die Löscharbeiten auf einem Balkon im 12. Obergeschoss eines Hochhauses im Sonnenhof. Insbesondere die oft weit sichtbaren Balkonbrände sorgten in dieser Phase für zahlreiche Notrufe in der Integrierten Leitstelle (ILS).

In den frühen Morgenstunden kam es auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-West und Karlsbad zu einem Verkehrsunfall bei dem sich ein PKW überschlagen hatte zu dem die Feuerwehr ausrückte. Gegen 05:30 Uhr wurde ein weiterer brennender Mülleimer gemeldet. Um 08:30 Uhr rettete die Feuerwehr in Dillweißenstein einen am Hang abgestürzten Mann aus seiner Notlage, versorgte ihn im Steilhang zunächst medizinisch und übergab ihn an den Rettungsdienst.

Über den Jahreswechsel überzeugten sich der Kommandant der Feuerwehr Pforzheim Sebastian Fischer sowie der Kreisbrandmeister des Enzkreises vor Ort in der ILS über die erfolgreiche und professionelle Arbeitsweise der dort eingesetzten Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr und des DRK.