Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 7 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Vier Tote bei Brand in der Hirsauer Straße

Um 00:07 Uhr erreichten die Integrierte Leitstelle mehrere Anrufe. Die Anrufer berichteten von einem Dachstuhlbrand in der Hirsauer Straße. Umgehend wurden zahlreiche Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes alarmiert. Bereits um 00:13 Uhr erreichten die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Pforzheim nach nur sechs Minuten die Brandstelle.

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits massive Flammen aus dem gesamten Dachstuhl. Die Treppe vom Obergeschoss ins Dachgeschoss stand bereits in Brand. Vor Ort wurden zwei verletzte Personen außerhalb des Gebäudes vorgefunden. Die Anwohner berichteten dem Einsatzleiter der Feuerwehr von mehreren vermissten Personen im Dachgeschoss. Eine Person sprang bereits vor Eintreffen der Feuerwehr.

Die Feuerwehr leitete umgehend eine Personensuche mit mehreren Trupps im Innenangriff im Dachgeschoss ein. Dabei wurden vier bereits verstorbene Personen aufgefunden. Gleichzeitig wurde der Brand von außen über zwei Drehleitern bekämpft und eine Brandausbreitung auf die Nachbargebäude verhindert. Dazu kamen weitere Einsatzkräfte in den Nachbargebäuden zum Einsatz. Bereits um 00:55 Uhr war der Brand unter Kontrolle. Insgesamt kamen rund 70 Einsatzkräfte der Feuerwehr Pforzheim mit 17 Fahrzeugen aus sieben Abteilungen zum Einsatz. Ein Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr zog sich bei den Löscharbeiten leichte Verletzungen zu. Die Nachlöscharbeiten sind umfangreich und werden noch mindestens den gesamten Vormittag andauern.

Dienstfreie Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr verstärkten die Integrierte Leitstelle und stellten den Grundschutz für parallele Einsätze sicher.

Der Rettungsdienst war mit umfangreichen Kräften vor Ort.

Fotos: Sebastian Seibel, Pforzheimer Zeitung