Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 24 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Dachstuhlbrand in Pforzheim-Buckenberg

Am Samstagmorgen um 03:00 Uhr wurde die Feuerwehr Pforzheim zu einem Dachstuhlbrand in den Birkenweg im Stadtteil Buckenberg gerufen. Innerhalb weniger Minuten gingen mehrere Notrufe bei der Feuerwehrleitstelle ein. Als der Löschzug der Berufsfeuerwehr acht Minuten nach Alarmeingang die Einsatzstelle erreichte, schlugen bereits meterhohe Flammen aus dem Dach. Unverzüglich wurden weitere Kräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr nachalarmiert.

Mit massivem Wassereinsatz aus 6 Rohren im Innen- und Außenangriff konnte ein Übergriff des Feuers auf das direkt angebaute Nachbargebäude verhindert werden. Gegen 03:45 Uhr war der Brand unter Kontrolle. Ein Feuerwehrmann zog sich bei den Löscharbeiten leichte Verletzungen zu, eine ärztliche Behandlung war jedoch nicht erforderlich.

Die Nachlösch- und Aufräumungsarbeiten zogen sich bis gegen 10:30 Uhr hin. Im Lauf des Tages wurde von einer Fachfirma eine Notbedachung aufgebracht. Die meisten Wohnungen wurden durch den Brand und das Löschwasser so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass sie derzeit nicht bewohnbar sind.

Die Feuerwehr Pforzheim war mit 56 Einsatzkräften und 18 Fahrzeugen im Einsatz. Der Grundschutz im Stadtgebiet wurde von dienstfreien Beamten der Berufsfeuerwehr sichergestellt.

Die Wurmberger Straße musste während des Einsatzes und der Aufräumarbeiten im Bereich Buckenberg / Birkenweg komplett gesperrt werden. Die Sperrung konnte erst am Nachmittag wieder aufgehoben werden.

Über die Brandursache und die Schadenshöhe kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.