Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 6 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Nicht alltäglicher Einsatz für die Feuerwehr

Zu einem außergewöhnlichen Einsatz wurde die Feuerwehr Pforzheim ins Helios Klinikum Pforzheim gerufen. Ein 13 jähriger Jugendlicher hatte sich einen Ring über seinen rechten Mittelfinger gezogen, den er nicht mehr entfernen konnte.

Zusammen mit seinem Vater begab er sich in die Zentrale Notaufnahme des Helios Klinikum Pforzheim. Auch da konnte der Ring nicht entfernt werden, so dass die Feuerwehr tätig werden musste. Die vorhandenen Gerätschaften waren für die feine Arbeit zu grob, da es kein normaler Ring aus einem üblichen Schmuckmetall handelte, sondern um den äußeren Ring eines Kugellagers aus gehärtetem Material. Der Ring konnte nur durch Schleifen entfernt werden.

Der Trennschleifer der Feuerwehr war für diese Arbeit jedoch zu grob, so dass von einem im Dienst befindlichen Feuerwehrmann aus seinem Privatbereich ein geeigneter Hochleistungsschleifer geholt wurde, mit dem es dann gelang, den gehärteten Ring zu entfernen. Der Einsatz dauerte insgesamt 1½ Stunden

Für zukünftige ähnliche Fälle wird die Feuerwehr kurzfristig einen Hochleistungsschleifer beschaffen, um noch schneller helfen zu können.