Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 19 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Chinesische Partnerschule des Kepler-Gymnasiums zu Besuch in Pforzheim

Empfang im Foyer des Neuen Rathauses

Frank Fillbrunn steht mit mehreren Schülerinnen und Schülern vor dem Rathaus
Sozialbürgermeister Frank Fillbrunn (rechts) begrüßte die Gäste aus Hangzhou
©Stadt PforzheimFoto: Ella Martin

Am 9. Juli durfte das Kepler-Gymnasium Pforzheim eine Delegation ihrer chinesischen Partnerschule, der Changhe High School aus Hangzhou, begrüßen. Insgesamt 25 Schülerinnen und Schüler sowie 3 Lehrkräfte aus Hangzhou sind noch bis zum 16. Juli in Pforzheim zu Gast. Aus diesem Anlass veranstaltete die Stadt Pforzheim einen Empfang im Foyer des Neuen Rathauses. Bürgermeister Frank Fillbrunn hieß die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte aus beiden Schulen herzlich willkommen. In seiner Begrüßung betonte er die Bedeutung des Austauschs und der langjährigen Beziehungen zwischen den beiden Schulen. "Ich freue mich, dass Sie alle dazu beitragen die Freundschaft zwischen unseren beiden Völkern zu stärken," so Fillbrunn. Anschließend überreichten zwei Schülerinnen stellvertretend für die Gruppe aus China eine Dose mit Tee aus Chrysanthemen an den Sozialdezernenten und stellten ihm Fragen zu seinem Alltag als Bürgermeister. Nach ihrem Besuch im Rathaus ging es zur Hochschule Pforzheim, wo die Jugendlichen über den Campus geführt wurden.

Im Anschluss ihres Aufenthalts in Pforzheim setzen die chinesischen Gäste ihre Reise durch Süddeutschland fort und besuchen neben dem Schloss Neuschwanstein auch die Städte München, Heidelberg, Nürnberg und Bamberg. Im Oktober 2024 wird dann eine Delegation des Kepler-Gymnasiums zum Gegenbesuch nach Hangzhou aufbrechen.

Der Austausch zwischen den beiden Schulen hat sich seit seiner Gründung 2006 zu einer festen Institution entwickelt. Der letzte Besuch von chinesischen Schülerinnen und Schüler in Pforzheim fand im Juli 2018 statt, während die deutschen Schülerinnen und Schüler im Juni 2019 China besuchten. Damals begleiteten die Schulleiterin des Kepler-Gymnasiums Heike Reifurth und Lehrerin Kathrin Zimmermann die Reise, die neben einer Rundreise nach Beijing, zur Terrakotta-Armee in Xi'an und nach Shanghai auch eine Woche Aufenthalt in Gastfamilien in Hangzhou beinhaltete. Dort hatten die Pforzheimerinnen und Pforzheimer die Gelegenheit, die Changhe High School zu besuchen und die Region zu erkunden.