Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 19 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Fools Garden trägt sich in das Goldene Buch ein

Anlässlich ihres 33-jährigen Bestehens wird der Band eine besondere Ehre zuteil

Die Mitglieder von Fools Garden und Peter Boch im Foyer
Oberbürgermeister Peter Boch (rechts) überreichte der Band Fools Garden das Goldene Buch
©Stadt PforzheimFoto: Ella Martin

Die Pforzheimer Band Fools Garden, bekannt für ihren Welthit „Lemon Tree“, feiert in diesem Jahr ihr 33-jähriges Bestehen und veranstaltet ein dreitägiges Benefiz Festival in Pforzheim. Aus diesem Anlass lud Oberbürgermeister Peter Boch die Band am Montag, 8. Juli, ins Foyer des Neuen Rathauses ein, damit sich die Bandmitglieder mit einem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt verewigen konnten. Peter Freudenthaler, Volker Hinkel, Gabriel Holz, Dirk Blümlein, Jan Hees und Thorsten Kiefer nahmen die Einladung an und waren sichtlich erfreut über diese Ehre. Die Band überreichte im Gegenzug ihr Album, Gin und Schokolade an den Rathauschef.

Über Fools Garden

Die Band wurde 1991 von Peter Freudenthaler und Volker Hinkel gegründet. Ihren ersten Erfolg feierten sie mit dem C&A Werbespot „Wild Days“, damals in der Besetzung mit Thomas Mangold, Roland Röhl und Ralf Wochele. Ihren internationalen Durchbruch schafften Fools Garden mit „Lemon Tree“, einem Song, der in zahlreichen Ländern die Charts anführte und in Deutschland, Neuseeland und Norwegen Platin-Status erreichte. Auch das dazugehörige Album „Dish of the Day“ konnte sich auf Platz 1 der deutschen Charts behaupten und erhielt zahlreiche Auszeichnungen. Fools Garden veröffentlichte 2018 ihr zehntes Studioalbum, das im bandeigenen Studio in Neuhausen aufgenommen wurde.

Das Goldene Buch

Das Goldene Buch der Stadt Pforzheim ist in seiner Gestaltung einzigartig und stellt ein besonderes Highlight dar. Die Einträge werden individuell von Pforzheimer Grafikerinnen und Grafikern gestaltet, unter anderem von Lucia Albig, Walter Binder und Harald Preissler. Das Buch dient als eine Art "Visitenkarte" der Stadt und symbolisiert die Verbundenheit und Wertschätzung gegenüber herausragenden Persönlichkeiten und Ereignissen.