Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100% 19 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Familienfreundliche Oststadt

Wir haben euch nach konkrete Gestaltungsvorschlägen gefragt!

Von links: Frau Jonietz u. Frau Wagner (Koordinatorinnen Familienfreundliche Stadt) und Frau Toifl (Leitung DiakoniePunkt Altstadt)
Von links: Frau Jonietz u. Frau Wagner (Koordinatorinnen Familienfreundliche Stadt) und Frau Toifl (Leitung DiakoniePunkt Altstadt)
©Juliane WagnerFoto: Juliane Wagner

Im gesamten Juni steht das Tiny house der Stadt Pforzheim im Oststadtpark, um dort von der Stadtverwaltung und verschiedenen Organisationen für Mitmachaktionen genutzt werden kann.

Die Koordinierungsstelle Familienfreundliche Stadt (Frau Jonietz und Frau Wagner) stellten ihre Arbeit am Dienstag, 02.07.2024 im Tiny house vor. BesucherInnen des Parks waren herzlich eingeladen sich an den "Wunschröhren" zu beteiligen:
Im Rahmen der Umgestaltung des Oststadt-Areals 'Alter Friedhof' gab es bereits (Jugend)beteiligungsverfahren innerhalb dessen einige Vorschläge gesammelt wurden. Die Koordination Familienfreundliche Stadt hat sich zur weitere Konkretisierung mit dem Planungsteam vom Grünflächen- und Tiefbauamt und den zuständigen Landschaftsarchitekten ausgetauscht. Dazu wurden Fragen entwickelt, die für den weiteren Gestaltungsprozess miteinfließen sollen.
Besuch haben wir auch von der Spielgruppe vom DiakoniePunkt Altstadt bekommen. Die Aktion "Familienfreundliche Oststadt" war eine von zwei Stadtteilbezogenen Veranstaltungen, die von der Koordinierungsstelle für das Jahr 2024 geplant sind.

Insgesamt haben 57 PassantInnen abgestimmt. Nach Auszählung sieht das Ergebnis wie folgt aus:

Ich wünsche mir Sport-Geräte:         19

Ich brauche Schattenplätze:
- Ahorn:                                          9
- Linde:                                          12

Ich möchte Schach spielen:              5

Ich möchte Beete für Gemüse:         12



Wie funktionieren unsere "Wunschröhren"?:
Mit unserer durchsichtigen ‚Wunschröhre‘ kannst du ganz leicht abstimmen, indem du einen Ball in die durchsichtige Röhre legst. Du hast verschiedene Ballfarben, die symbolisch für verschiedene Antworten stehen. Die Röhre wird also bunter je mehr Menschen sich beteiligen. Auch die kleinsten Familienmitglieder können mitmachen, denn die Wahlmöglichkeiten sind mit Bildern/Symbolen gekennzeichnet.