Zum Inhalt springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50% 15 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Jugendliche aus Gernika zu Besuch in Pforzheim

Freundschaften knüpfen, Erfahrungen sammeln, voneinander lernen

Gruppenfoto der Schulklasse gemeinsam mit Erstem Bürgermeister Dirk Büscher
Erster Bürgermeister Dirk Büscher empfängt Austauschschülerinnen und -schüler aus Pforzheims baskischer Partnerstadt Gernika.
©Stadt PforzheimFoto: Ella Martin

Zwischen der Fritz-Erler-Schule in Pforzheim und dem Instituto Gernika in Pforzheims Baskischer Partnerstadt Gernika bestehen seit Langem enge Beziehungen, die jährlich durch die regelmäßig stattfindenden Schüleraustausche gepflegt werden. Vom 1. bis 8. Februar besuchen 20 junge Baskinnen und Basken daher ihre Austauschpartnerinnen und -partner in Pforzheim, um interkulturelle Freundschaften zu knüpfen und die gegenseitigen Lebensweisen besser kennenzulernen.

Zu Beginn ihres Aufenthaltes wurden die Jugendlichen aus Gernika gemeinsam mit den deutschen Schülerinnen und Schülern im Foyer des Neuen Rathauses von Pforzheims Erstem Bürgermeister Dirk Büscher empfangen und durften sich offiziell ins Gästebuch der Stadt eintragen. „Es ist toll, dass das Interesse am gegenseitigen Austausch so groß ist, und ich freue mich sehr, euch alle hier in Pforzheim begrüßen zu können!“, so Büscher. Während des Austausches sollen nicht nur internationale Kompetenzen gefördert werden, es finden auch zahlreiche Ausflüge statt. „Es ist ungemein wichtig, dass Schülerinnen und Schüler früh Erfahrungen mit internationalen zivilgesellschaftlichen Kontakten machen können.“, erzählte Frau Bischoff, Spanisch-Lehrerin an der Fritz-Erler-Schule.

Bereits vor ihrem Empfang im Rathaus hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, sich das Pergamon-Panorama im Gasometer anzusehen. Das Wochenende werden die baskischen Schülerinnen und Schüler in ihren deutschen Gastfamilien verbringen, bevor sie danach gemeinsam verschiedene Pforzheimer Ausstellungen besichtigen, um lokale Besonderheiten auszukundschaften. Selbstverständlich dürfen auch die Unterrichtsbesuche an der Fritz-Erler-Schule nicht fehlen, die einen genaueren Eindruck vom Alltag der deutschen Schülerinnen und Schüler vermitteln sollen. Die Jugendlichen beider Städte freuen sich bereits jetzt auf den Gegenbesuch der Pforzheimerinnen und Pforzheimer in Gernika.