Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 20 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Bürgermeister Frank Fillbrunn übergibt Spende an Vesperkirche

„Unsere Stadtgemeinschaft ist dann stark, wenn wir einander unterstützen“

Bürgermeister Frank Fillbrun übergibt Spende an Vesperkirche
v.l.: Pfarrer Hans Gölz-Eisinger, Pfarrerin Martina Walter, Rudi Mehl (Leitungsteam Vesperkirche), Gaby Schulz (Leitungsteam Vesperkirche), Bürgermeister Frank Fillbrunn.
©Stadt PforzheimFoto: Ella Martin

Es ist bereits Tradition, dass die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses und des Ausschusses für Soziales und Beschäftigung zusammen mit dem Sozialdezernenten die Pforzheimer Vesperkirche besuchen. Wie auch die Jahre zuvor, erfolgt eine Spende als Zeichen der Wertschätzung für das Engagement durch Bürgermeister Frank Fillbrunn. In diesem Jahr, in dem die Vesperkirche ihr 25-jähriges Jubiläum feiert, wurde sie mit einer Spende in Höhe von 300 Euro bedacht.

„Unsere Stadtgemeinschaft ist dann stark, wenn wir einander unterstützen – besonders in Notlagen. Es ist unsere gemeinsame Verantwortung, in schwierigen Zeiten füreinander da zu sein. Die Vesperkirche ist ein leuchtendes Beispiel dafür, wie diese Verantwortung in die Tat umgesetzt wird. Durch unseren Besuch und die Spende möchten wir unsere Wertschätzung für das Engagement aller Beteiligten ausdrücken und ein Zeichen der Solidarität setzen“, betont der Pforzheimer Sozialbürgermeister Frank Fillbrunn. Gaby Schulze, Teil des Leitungsteams der Vesperkirche, zeigte sich erfreut über die Spende und den Besuch: „Da sich die Vesperkirche und Suppenküche ausschließlich durch Spenden finanziert, hilft jede Spende, um das Angebot weiterhin ermöglichen zu können. Der Bedarf ist spürbar größer geworden und daher sind wir sehr dankbar für Ihre Spende.“

Die Pforzheimer Vesperkirche ist ein ökumenisches Angebot, getragen vom Verein Ökumenische Vesperkirche Pforzheim e.V. in dem evangelische, katholische und freikirchliche Gemeinden, der Caritasverband e.V. Pforzheim und das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche in Pforzheim zusammenarbeiten. In der Vesperkirche gibt es nicht nur ein warmes Mittagessen in der Kirche und ein Vesper zum Mitnehmen für 1 Euro, es ist auch ein Ort der Begegnung. Kaffee, Tee, alkoholfreie Getränke, süße Backwaren und Kuchen stehen kostenlos für die Besucherinnen und Besucher bereit. Montags bis samstags von 11 Uhr bis 15.15 Uhr ist die Vesperkirche für Bedürftige, Menschen ohne Obdach, Menschen ohne Arbeit, Menschen mit wenig Geld, benachteiligte Kinder und Familien, Geflüchtete sowie einsame Menschen, geöffnet. Ebenso gehören Seelsorge sowie soziale und medizinische Beratung zum Angebot der Vesperkirche. Zusätzlich ist in diesem Jahr erstmals das Gesundheitsamt Pforzheim-Enzkreis am 31.1. und 7.2. mit einem Impfangebot vor Ort.